GEMEINDERAT KURZ GEFASST

REVIERNEUABGRENZUNG: Bei der Sitzung des Ortsgemeinderats Wellen stellte Helmut Lieser, Leiter des Forstamtes Saarburg, die Revierneuabgrenzung im Forstamt unter Einführung des TPL-Konzepts (Technischer Produktionsleiter) vor.

Die Reviere werden im Zuge der Umstrukturierung vergrößert und die Förster von ihren technischen Aufgaben entlastet. Diese werden in der Abteilung des "Technischen Produktionsleiters" zusammengeführt und können von den Revierleitern erfragt werden. Im Bereich des Saarburger Forstamts sollen aus 14 neun Reviere werden - Personalreduzierung inklusive. Förster Waldemar Thielen werde weiterhin das Revier Tobiashaus betreuen, das um etwa 300 Hektar vergrößert wird, erklärte Lieser den Ratsmitgliedern. Durch das neue Konzept ergebe sich eine Ersparnis von 340 Euro pro Jahr für die Beförsterung. Einstimmig stimmten die Wellener Ratsmitglieder dem TPL-Konzept für eine dreijährige Testphase zu.HAUSHALT: Der Rechnungsprüfungsausschuss hat laut Katharina Hoffmann keine Unregelmäßigkeiten im Gemeindehaushalt von 2005 entdeckt, der Rat wurde entlastet. Im Vermögenshaushalt lagen die Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde bei rund 186 600 Euro. Im Verwaltungshaushalt stehen den Einnahmen von rund 764 800 Euro Ausgaben von rund 1 252 500 Euro gegenüber. Daraus ergibt sich ein Fehlbedarf von etwa 487 700 Euro im Wellener Haushalt 2005. (mok)

Mehr von Volksfreund