Gemeinderat kurz gefasst

HAUSHALT: Kürzlich befasste sich der Rechnungsprüfungsausschuss mit der Jahresrechnung 2005. Es gab keine Beanstandungen, der Ortsbürgermeister habe seine Arbeit "gut gemacht", wie zu hören war.

Der Ratsbeschluss hinsichtlich der Entlastung des Ortschefs und seiner Beigeordneten war damit nur noch Formsache.SPORTPLATZ: Die Gemeinde stellt drei Ratsmitglieder für die insgesamt sechsköpfige Arbeitsgruppe "Sportplatz Serrig" ab. Ziel der Gruppe, deren andere Hälfte aus Mitgliedern des TuS Serrig besteht, ist, die Umgestaltung des örtlichen Sportplatzes voranzutreiben. Nach Auskunft von Armin Britten ist eine Umgestaltung aus unterschiedlichen Gründen notwendig geworden - unter anderem, weil der Platz "in einem schlechten Zustand" sei. Außerdem habe es mehrfach Beschwerden von Anwohnern über massive Staubentwicklungen gegeben, eine Berieselung mit Wasser bei trockenem Wetter sei langfristig jedoch zu teuer. Ob der Sportplatz Kunst- oder Naturrasen erhalte, sei derzeit noch unklar. (hpü)

Mehr von Volksfreund