Gemeindewald bringt 115 000 Euro ein

Gemeindewald bringt 115 000 Euro ein

Kell am See. (ax) Der Gemeindewald bleibt ein "Potenzial, auf das wir uns verlassen können". So lautete das Fazit von Ortsbürgermeister Markus Lehnen (CDU), nachdem Revierförster Axel Weber das Betriebsergebnis 2008 vorgestellt hatte.

Statt des ursprünglich zu Jahresbeginn veranschlagten Gewinns von 73 000 Euro wurde in den zurückliegenden zwölf Monaten de facto ein Plus von 115 000 Euro erzielt. Für die Zukunft des Keller Walds kalkuliert das zuständige Forstamt Saarburg erneut eher vorsichtig. Im einstimmig verabschiedeten Forstretat 2009 wird mit einem Überschuss von rund 50 000 Euro gerechnet.