Gemeinwohl weiter im Mittelpunkt

SAARBURG-NIEDERLEUKEN. (red) Die Jahresabschlussfeier des Unterhaltungsverein (UV) Niederleuken fand im Lokal von Erika Loch statt.

Mit den Begrüßungsworten verband der Vorsitzende Ewald Kölling einen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr und dankte den Mitgliedern und ihren Frauen für die geleisteten Dienste. Im weiteren Verlauf des Abends wurden verschiedene Unterhaltungsbeiträge geboten, die den Abend zu einem kurzweiligen Vergnügen machten. Angetan waren die Mitglieder von den gesanglichen Darbietungen von Katja Büxdinger, die neben besinnlichen Texten auch verschiedene Lieder aus Musicals vortrug. Ferner wurden mehrere Mitglieder für Geburtstags- oder Vereinsjubiläen geehrt. Zuvor nahm der Vorsitzende die Gelegenheit wahr, Resi Steinmetz für die stetige Pflege des Kapellengeländes ein Dankeswort auszusprechen. Die Liste der Kollegen, die im Jahre 2005 "runde" Geburtstage feierten, begann bei Dirk Benzkirch und führte zu Klaus Müller, Robert Steinmetz und Peter Breidohr. Der Vorsitzende überreichte kleine Präsente, begleitet mit netten Worten. Besonders widmete er sich Bruno Neises und Peter Büdinger, die 75 und 80 Jahre alt geworden waren, aber dennoch immer noch emsig in der Vereinsarbeit tätig sind. Die Tatsache der Treue zum Verein war es dem Vorsitzenden wert, weitere Geschenke zu überreichen. Besonders erwähnte er Heinrich Steinmetz, der nicht nur seit 40 Jahren Mitglied im Verein ist, sondern ebenfalls im Jahr 2005 einen runden Geburtstag gefeiert hatte. Franz Wirsch und Horst Müller erfuhren ebenfalls von Jubiläums-Zahlen ihrer Vereinszugehörigkeit. Dass sich im Laufe des Abends auch Vikar Nowak und Pastor Leick in der Gemeinschaft einfanden, untermauerte das gute Verhältnis zwischen dem Verein und den Verantwortlichen der Pfarrei St. Laurentius. Der weitere Verlauf bot genügend Gelegenheiten, einen gelungenen Abschluss des Vereinsjahrs zu besprechen und die Perspektive zu entwerfen, dass das Gemeinwohl auch weiterhin im Mittelpunkt der Tätigkeit des Unterhaltungsvereins steht.