Gemütliche und stimmungsvolle Atmosphäre

Gemütliche und stimmungsvolle Atmosphäre

Das Weihnachtsdorf im Konzer Höhenstadtteil Roscheid hat seit Jahren eine große Anziehungskraft. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums besuchen Tausende die 35 Stände im Hof und in der alten Scheune. Richtig voll wird es nach Einbruch der Dunkelheit.

Konz. Mandy aus Wiltingen hat alle Hände voll zu tun. Gleich vier Kinder haben Hunger, wollen auf den Spielplatz, auf das Karussell oder ihr Taschengeld für einen indianischen Traumfänger aus Federn auf den Kopf hauen. Dass sie dabei noch sehr entspannt wirkt, liegt an der Besonderheit des Roscheider Weihnachtsdorfes: Es ist ein in sich geschlossenes Areal, das schafft eine besonders schöne Atmosphäre und bietet quirligen Kindern wenig Möglichkeiten verloren zu gehen. Auffallend viele Familien, aber auch Cliquen, Vereine und andere Gruppen haben sich am Samstag und Sonntag hoch über Konz eingefunden, um einen stimmungsvollen Adventsnachmittag zu erleben. Abseits vom Trubel der Städte bietet sich hier die Gelegenheit zum Essen, Trinken und Einkaufen. Und das auch noch wetterunabhängig, ein großer Teil des Geschehens findet in einer gemütlich warmen Halle statt. Hier finden sich heiße Getränke, edle Brände und allerlei Kunsthandwerk. Tische und Bänke laden zum Verweilen und Aufwärmen ein, draußen ist es knackig kalt. "Genau das richtige Wetter für Glühwein", meint Michael aus Dortmund, der mit seinem Kegelclub einen Wochenendausflug an die Mosel macht. Die Herren stellen sich geduldig am Glühweinstand an und loben die Atmosphäre und das gemütliche, historische Ambiente des Freilichtmuseums. "Kultur pur", sagen die Männer aus Westfalen mit einem Augenzwinkern. Die jungen Damen am Imbissstand freuen sich über den großen Andrang, am Waffelstand bildet sich eine kleine Schlange, und die Wartenden nutzen die Gelegenheit für ein Schwätzchen. Ingo aus Konz hat sich schon seinen Wildbraten für Weihnachten am Stand des Forstamtes Saarburg besorgt und fachsimpelt mit einer älteren Dame über die Marinade dazu. Derweil dreht sich das bunt erleuchtete Karussell mit den schön altmodischen Figuren ein ums andere Mal im Kreis, und die Augen der Kinder leuchten. Ein Stückchen weiter kauft ein Herr mit Glatze erst einmal einen ausladenden Hut zum Schutz derselben, gleich nebenan kommen die Naschkatzen am Süßigkeiten-Stand auf ihre Kosten. Als die Dämmerung einbricht kommt die weihnachtliche Lichter-Dekoration erst voll zur Geltung. Und immer noch strömen neue Besucher vom nahe gelegenen Parkplatz herbei. Für Mandy ist der Besuch beendet, Hans und Matilde kommen an ihre Hand, Leonie und Simone stapfen vorweg, alle sind zufrieden und adventlich gestimmt, die Mädchen summen Weihnachtslieder. "Schön war's!" sagt Simone. volksfreund.de/fotosExtra

Foto: (h_ko )
Foto: (h_ko )
Foto: (h_ko )

Das Weihnachtsdorf öffnet am Samstag, 10. Dezember, von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, von 11 bis 19 Uhr. Sonntags spielen die Winzerkapelle Wiltingen und der Musikverein Concordia Konz. DT

Mehr von Volksfreund