Genehmigung erteilt

TRIER/SCHWEICH. (red) Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) hat jetzt den zweiten Bauabschnitt des Neubaus des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Schweich schulbehördlich genehmigt und Fördermittel von 3 170 000 Euro bewilligt.

Dies hat der Präsident der ADD, Josef Peter Mertes, der Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung als Schulträger in einem Schreiben mitgeteilt. Die Gelder stammen aus dem Investitionsprogramm des Bundes "Zukunft, Bildung und Betreuung 2003-2007". Im Rahmen des nun genehmigten zweiten Bauabschnittes erwirbt die Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung vom evangelischen Kirchenkreis in Trier die Sporthalle und das erste Hauptgebäude mit Klassen- und Fachräumen sowie einer Mensa für den Ganztagsschulbetrieb. Nach dem ersten Bauabschnitt hatte die Dietrich-Bonhoeffer-Stiftung bereits im März das so genannte "Pavillon-Gebäude", ein Unterrichtsgebäude mit zehn Klassenräumen, erworben. Nach Abschluss aller Baumaßnahmen wird das Gymnasium aus vier Gebäuden bestehen, davon zwei Unterrichtsgebäude, ein Gebäude mit diversen Fachräumen und einer Sporthalle.