1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Genuss, Geschenke und Gewinnspiele

Genuss, Geschenke und Gewinnspiele

Der letzte verkaufsoffene Sonntag in Saarburg ist der wohl gemütlichste. Sehr entspannt bummeln Tausende Besucher über die Graf-Siegfried-Straße und rund um den Wasserfall. Neben dem Einkauf steht der Genuss im Vordergrund.

Saarburg. Der Saarburger Gewerbeverband sieht den Nussknacker-Sonntag vor allem als Werbung für seine gemütliche Einkaufsmeile mit ihren inhabergeführten Fachgeschäften. Er gilt als Aufgalopp für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft.
Für Textil- und Schuhgeschäfte sind bei trockenen 7 Grad Lufttemperatur noch einmal wärmende Winterkleidung die Renner, vor allem aber freuen sich die Gastronomen. In Restaurants und Cafés wärmen und stärken sich die Besucher, an den Verkaufsständen ist jetzt schon der Glühwein besonders gefragt. Aber auch Kartoffelplätzchen und Flammkuchen an den Ständen gleich unterhalb der in herbstlichem Gelb erstrahlenden Weinlage "Saarburger Rausch" sind gefragt.
Der Stand des Lions Clubs der Stadt hat traditionell den meisten Zulauf, die Besucher des Nussknacker-Sonntags wissen, dass der Serviceclub mit den Erlösen des Kaffee-, Kuchen- und Getränkeverkaufs sowie seiner Tombola etwas Gutes tut. Die Unterstützung landet im Rahmen des Projekts Klasse 2000 bei den Saarburger Grundschulen.
Auffällig viele Luxemburger Gäste sind anhand der Autokennzeichen auf den Parkplätzen und ihres Idioms zu identifizieren, insofern geht das Konzept des Saarburger Gewerbeverbandes auf.
Der Vorsitzende Michael Braunshausen bilanziert: "Jetzt, am Nachmittag, ist die Stadt voll, da sind wir sehr zufrieden!"
Zufrieden sind auch Etienne Kapsch und seine Frau Suzanne aus Grevenmacher: "Wir wollen in Ruhe bummeln, etwas essen und trinken und uns Gedanken über die Weihnachtsgeschenke machen. Das geht hier immer ganz prima!"
Zahlreiche Stände mit Dekoartikeln und Delikatessen machen ihnen die Auswahl schwer, und als dann sogar einige Sonnenstrahlen vom Himmel blitzen, bleiben sie beim Flammkuchen am Stehtisch und hören dem Liedermacher Achim Weinzen zu.
Wer weiß, vielleicht ziehen die beiden ja auch noch eine goldene Nuss aus einem der Säcke in den Geschäften und können sich über einen Preis beim Gewinnspiel freuen.
Den stimmungsvollen Abschluss des Tages bildet dann der Martinsumzug mit großem Martinsfeuer auf dem City-Parkplatz.