Gesang aus 100 Kehlen

Alfred Feltes leitet seit 25 Jahren diverse Chöre an der Obermosel und auf dem Saargau. Das Jubiläumskonzert in Wincheringen geriet zum eindrucksvollen Publikums-Erfolg.

Wincheringen. (red) Komplett gefüllt war die Pfarrkirche St. Peter in Wincheringen zum Jubiläumskonzert der Feltes-Chöre anlässlich der 25-jährigen Dirigentschaft von Chorleiter Alfred Feltes. Unter seiner Gesamtleitung sangen nahezu 100 Sängerinnen und Sänger der Kirchenchöre Helfant, Palzem und Wincheringen, des Kinderchores Wincheringen und des Männerchores Wincheringen-Nittel sowohl Kirchenlieder als auch bekannte weltliche Melodien. Bei einigen Werken brillierten auch die Solisten Katharina Bollman, Addi Leinweber und Thomas Weier.Unterstützt wurden die Sängerinnen und Sänger von einem Instrumentalsextett mit den Querflötistinnen Nina Müller, Caroline Philippi und Nadine Schartz, mit Maria Feltes an der Akustik-Gitarre, mit Klaudia Donkel am E-Piano und Stefan Neisius an seiner Trompete. Das Instrumental-Ensemble glänzte nicht nur durch die Begleitung, sondern stellte sein musikalisches Können auch durch den reinen Instrumentalvortrag von "Candle in the wind" unter Beweis.Das Publikum unterstützte die Dankesworte von Pastor Manfred Tüx an die Chöre, die Musikerinnen und Musiker und nicht zuletzt an den Dirigenten Alfred Feltes mit lang anhaltendem Beifall. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen, serviert vom Kirchenchor Wincheringen im Kulturhaus, und einem Gläschen Elbling wurde noch lange über das gelungene Konzert gefachsimpelt.