Geschwister Scholl Schule Saarburg gedenkt Hans und Sophie Scholl.

Geschichte : Geschwister-Scholl-Schule gedenkt Hans und Sophie Scholl

Die Schüler und Lehrer der Saarburger Geschwister-Scholl Schule haben der Namensgeber ihrer Schule gedacht. Am 22. Februar vor 75 Jahren wurden die Geschwister Hans und Sophie Scholl vom deutschen Naziregime hingerichtet. Zu diesem Anlass gab es im Foyer der Schule eine Ausstellung.

Die Lernenden reagierten neugierig, interessiert, betroffen und nachdenklich auf den stillen Begrüßungsimpuls. Marco, Auszubildender im ersten Lehrjahr, Fachrichtung Bauzeichner, ist der Meinung, dass es wichtig ist, Geschichte weiterzuerzählen, damit diese nicht in Vergessenheit gerät. Seine Mitschülerin Mira ergänzt: „Wer nichts macht, macht mit.“

Die Ausstellung ist nur eine von vielen schulischen Aktionen, um der Widerstandskämpfer und Geschwister Scholl zu gedenken. Sie sind Vorbilder einer besonderen Zivilcourage und ein Vermächtnis, dessen Andenken regelmäßig an der Berufsbildenden Schule in Saarburg gelebt und gepflegt wird. Dies scheint auch den Schülern bewusst zu sein. Jasmin, ebenfalls Auszubildende, resümiert: „Durch die Namensgebung der Schule bleiben die mutigen Taten der Widerstandskämpfer in unserer Erinnerung und sind immer wieder Gegenstand unseres Unterrichts.“

Mehr von Volksfreund