Gewerbeverband startet neue Imagekampagne

Gewerbeverband startet neue Imagekampagne

Der Hochwald-Gewerbeverband betont bei seiner neuen Kampagne die Stärken der Region. Das erste Treffen der Abteilung Dienstleistung unter der Leitung von Christian Kruchten hat gezeigt, dass die Neuausrichtung auch bei den Mitgliedern angekommen ist.

Hermeskeil. (red) Viele Mitglieder des Hochwald-Gewerbeverbands (HGV) wollen die Gelegenheit nutzen, die Neuausrichtung aktiv mitzugestalten. Beim ersten Treffen der Abteilung Dienstleistung herrschte Einigkeit darüber, dass mit dem neuen Vorsitzenden Günter Weber und Nadja Tafelmaier als Marketing assistentin der personelle Neustart gelungen ist.

Schwarzmalerei hat ein Ende



Die Mitglieder sprachen ganz offen über ihre Erwartungen und Zielsetzungen, insbesondere über einen stärkeren Zusammenhalt und über gegenseitige Unterstützung. Den oft kolportierten Standortnachteilen Hermeskeils in Bezug auf das Trierer Umland traten die HGV-Mitglieder entschieden entgegen. "Schwarzmalerei hat nun ein Ende", beschreibt Nadja Tafelmaier die Marschroute.

Angesprochen wurden zahlreiche Positivbeispiele, die Hermeskeil und den Hochwald auszeichnen. Dazu gehören etwa die Jugendherberge, der Stadtpark und der Gesundheitssektor.

Auch Freiberufler sind angesprochen



Der HGT möchte mit gutem Beispiel vorangehen. Kaufleute, Handwerker und Freiberufler aus verschiedenen Branchen arbeiten dabei zusammen. Dieses Potenzial will der Verband nutzen und weiter ausbauen. Auch Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte und Steuerberater sollen sich angesprochen und eingeladen fühlen, sich dem Netzwerk anzuschließen und Flagge zu zeigen für Hermeskeil und den Hochwald.

Einhellig begrüßten die Mitglieder die von Nadja Tafelmaier vorgestellte Imagekampagne "Mein Hochwald, dein Hochwald, unser Hochwald". Dabei sollen Bürger und Gäste für die schönen und interessanten Seiten des Hochwaldes sensibilisiert werden.

Geplant sind regelmäßige Verkaufs-, Ausstellungs- und Anzeigenaktionen, die die Kundschaft in die Hochwaldstadt bringen und zum Verweilen einladen sollen.

Mehr von Volksfreund