1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Die Markttage sollen bunt und sportlich werden. Das Vorbereitungsteam des Gewerbeverbands hat sich zumindest für das Foto Verstärkung geholt. Rechts im Bild: Elias Bdinger und Kai Puschmann, Fußballer der SG Saarburg/Serrig, wohlen eventuell beim Stadtlauf mitmachen.

Fest : Die Markttage sind wieder sportlich

Erstmals nach 20 Jahren ist der Stadtlauf wieder Teil der Saarburger Markttage. Es wird auch wieder zwei statt drei Tage lang gefeiert. Das Wein-Shopping wird zudem vergrößert.

Ab Freitag, 29. Juni, geht es rund in Saarburg. Und das im doppelten Sinn. Dann starten die bis Sonntag andauernden Markttage mit einem großen Spektakel.

Der Stadtlauf Der internationale Stadtlauf des TuS Fortuna, den es Anfang der 1990er Jahre schon einmal gegeben hat, wird dank eines vierköpfigen Teams sportbegeisterter Saarburger wiederbelebt (TV vom 23. Juni). Bambini, Jugendliche und Erwachsene messen sich ab 17 Uhr in verschiedenen Rennen auf einem Parcours, der rund durch die Stadt führt. Mehr als 500 Läufer haben sich bereits angemeldet. Die Sieger werden am Freitag um 20.30 Uhr auf der Bühne am Fruchtmarkt geehrt.

Der Markt Bereits um 16 Uhr am Freitag beginnt der Markt zwischen den beiden Kreiseln in der Graf-Siegfried-Straße. 2017 war er – wie die gesamten Markttage – abgespeckt. In diesem Jahr präsentiert der Saarburger Gewerbeverband beide wieder in voller Größe. Das Traditionsfest wird im 42. Jahr wieder drei statt zwei Tage umfassen. Beim Markt präsentieren 45 Anbieter ihre Waren, im Vorjahr waren es 30. Neu im Programm sind ein Edelsteinhändler und ein italienischer Modestand mit T-Shirts. Erstmals wird das Wildtierzentrum Saarburg/Wiltingen mit einem Infostand vertreten sein. Ein Hunsrücker Bäcker wird wieder Brot vor Ort backen. Auch Gartendeko wird offeriert. Für Hungrige gibt’s unter anderem asiatische Gerichte, Baguette, Pizza, Flammkuchen und Waffeln sowie am Sonntag Backfisch auf dem Fruchtmarkt.

Die regionalen Weine Das Wein-Shopping am Samstag von 12 bis 18 Uhr ist 2017 so gut angekommen, dass die Organisatoren es zum festen Veranstaltungs-Bestandteil erklärt haben. In diesem Jahr werden statt zehn sogar zwölf regionale Winzer ihre Produkte anbieten. Derzeit werden in den Saarburger Geschäften Gutscheine für jeweils ein Glas mit dem Rebensaft verteilt. Der Gewerbeverband weist darauf hin, dass der Wein an den Ständen nicht nur gegen Coupons, sondern auch gegen Bargeld erhältlich ist.

Musik von und für Jugendliche Nach einer Premiere vor zwei Jahren hat der  Gewerbeverband zusammen mit dem Jugendzentrum für dieses Jahr wieder eine Jugendbühne organisiert. Junge Bands treten am Samstag ab 19 Uhr auf dem Boemundhof auf. Ab 20.30 Uhr legen dort DJs auf.

Spaß für Kinder Für die kleinen Besucher gibt‘s zum einen Fahrgeschäfte und Buden, zum andern das Mitmachmusical mit Eddy Zauberfinger. Er tritt am Samstag ab 15 Uhr auf dem Boemundhof auf.

Livemusik auf zwei Bühnen An allen Festtagen können die Besucher Musikbands auf zwei Bühnen erleben. Am Freitag geht es um 20 Uhr los. Auf der Boemundhof-Bühne spielt die Band Cover Up. Das Pforzheimer Septett präsentiert Hits der vergangenen 35 Jahre. Coversongs und eigene Kompositionen bringt die Gruppe Langer Mütze ab 21 Uhr auf die Bühne am Fruchtmarkt. Am Samstag tritt auf dem Fruchtmarkt Roxx Busters mit der Musik der 70er und 80er Jahre auf. Hits von Supertramp, Pink Floyd und Queen gehören zum Programm.

Ghosttown Company sorgt am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Boemundhof für Stimmung und zwar mit Folkrock mit Einflüssen aus traditionellen keltischen Stücken, Americana und einer Prise Rock. Fans von Tom Petty, laut der Zeitschrift Rolling Stone einer der 100 besten Songwriter aller Zeiten, können sich auf die Tribute-Band Wildflowers freuen. Sie ist am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Fruchtmarkt  zu hören. Bis 0.30 Uhr können die Besucher die Musik genießen und tanzen.

Einkaufen zu ungewöhnlichen Zeiten Die Saarburger Geschäftsleute haben ihre Läden bereits am Samstag für die Kunden länger geöffnet und zwar bis 18 Uhr. Am verkaufsoffenen Sonntag laden sie von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln und Kaufen ein.

Sicherheit und Parken  Der Gewerbeverband weist darauf hin, dass das Deutsche Rote Kreuz (DRK) während des gesamten Fests präsent ist. Seinen Stützpunkt wird es vor der Gaststätte Schwarzer Kopf aufstellen. Security-Kräfte werden in der Graf-Siegfried-Straße unterwegs sein. Stellplätze stehen am Festwochenende unter anderem auf dem City-Parkplatz und in Beurig sowie am Sonntag auch auf dem Lidl-Parkplatz zur Verfügung. Wegen des Stadtlaufs in Saarburg und den unterschiedlichen Läufen am Freitag, 29. Juni, gibt es Verkehrsbeschränkungen in der Innenstadt zwischen 17 und 21 Uhr.

Betroffen sind: Heckingstraße, Graf-Siegfried-Straße, Altstadtbrücke, Staden, Saarstraße, Leuker Bungert, Erdenbach, Kruterberg/K129, Auf dem Graben. Dies betrifft auch die Parkplätze in diesem Bereich. Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass weder eine Zufahrt noch eine Abfahrt zu beziehungsweise von diesen Parkplätzen möglich ist, sofern keine Umfahrungsstrecke vorhanden ist. Zwischen 17 und 21 Uhr ist zudem keine Einfahrt aus Richtung Mannebach (Sperrung ab Kreisel Fruchtmarkt), Krutweiler und Biebelhausen/Niederleuken (Sperrung ab Kreisel Altstadttunnel) möglich.