Gezerre um Bankgebäude

FARSCHWEILER. (f.k.) Die Ortsgemeinde Farschweiler will der Raiffeisenbank Schweich das nicht mehr benutzte örtliche Bankgebäude abkaufen. Dabei soll versucht werden, auch die Kirchengemeinde an der Finanzierung zu beteiligen.

Laut Ortsbürgermeister Werner Schmitt liegt inzwischen ein günstiges Angebot von Raiffeisen vor. Die Nachricht, dass nun auch die Katholische Kirchengemeinde das Gebäude kaufen wolle, löste in der jüngsten Ratssitzung eine lebhafte Debatte aus. Wie der Ortsbürgermeister dazu weiter mitteilte, wolle die Kirche den ehemaligen Kassenraum für die Katholische Frauengemeinschaft herrichten und der Ortsgemeinde das benachbarte Warenlager langfristig zur Pacht anbieten. Der Rat beschloss, dass die Ortsgemeinde Farschweiler nun ihrerseits neue Verhandlungen mit der Bank führen solle.