1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Glasfaserausbau in Ayl hat begonnen

Infrastruktur : Glasfaserausbau in Ayl beginnt

Die Hauptverteilerstation steht bereits. Bis alle interessierten Bürger einen neuen Anschluss haben, wird es noch etwas dauern.

(mai/red) Um den Glasfaserausbau in Ayl haben zunächst zwei Firmen konkurriert und die Bewohner entsprechend für neue Verträge kontaktiert. Das hatte Ärger verursacht.

Das Unternehmen hat mittlerweile losgelegt. Vergangene Woche wurde die Hauptverteilerstation (PoP – Point of Presence) am Fußballplatz in der Biebelhausener Straße errichtet. Es erfolgte zudem der offizielle Spatenstich für den Glasfaserausbau in Ayl.

In der Hauptverteilerstation laufen alle Glasfaseranschlüsse zusammen. Dort wird der ankommende und abgehende Datenverkehr weiterverteilt und das Netz vor Ort mit dem Rest der Welt verbunden. In den kommenden Monaten soll die weitere Infrastruktur für leistungsstärkere Internetverbindungen entstehen. Bis zu neun Kilometer Trasse werden dafür in den Straßen der Ortsgemeinde verlegt.

Richtig losgehen werden die Bauarbeiten Anfang des nächsten Jahres. Bis Ende 2021 soll das Projekt abgeschlossen sein. Ortsbürgermeister Siegfried Büdinge sagte: „Ich freue mich sehr, dass Ayl und Biebelhausen nun bald von einer besseren Internetversorgung profitieren können.“ Rund 75 Prozent der Haushalte in der Ortsgemeinde hätten bereits einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abgeschlossen, um einen direkten Glasfaseranschluss (FTTH – Fiber to the Home) zu erhalten. Im Vergleich zu Verbindungen über Kupferleitungen, sind damit höhere Übertragungsgeschwindigkeiten möglich.

Auch Bürgermeister Jürgen Dixius bewertet das Bauvorhaben positiv. Er sagte: „Gerade die vergangenen Monate der Corona-Pandemie haben verdeutlicht, wie wichtig leistungsstarkes Internet ist.“ Sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen sei eine gute digitale Infrastruktur ein bedeutender Standortfaktor.

Wer jetzt noch einen Vertrag abschließen möchte, kann sich an Vertriebsmitarbeiterin Klaudia Alt wenden, Telefon 06831/9352498 oder 0171/5303665 oder per Mail an k.alt@deutsche-glasfaser.de.

Während der Bauphase beantworten die Mitarbeiter des Baubüros in der Kirchstraße 10 in Ayl, alle Fragen rund um den Bau des Glasfasernetzes. Das Baubüro ist montags von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zu den neuen Anschlüssen gibt es im Internet unter www.deutsche-glasfaser.de
sowie telefonisch bei der kostenlosen Bauhotline 02861/89060940.