1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Greifvogelpark hat Nachwuchs: Sieben kleine Zwergschweinchen

Greifvogelpark hat Nachwuchs: Sieben kleine Zwergschweinchen

Putzige Überraschung im Greifvogelpark Saarburg: Dort sind vor ein paar Tagen sieben Minischweine zur Welt gekommen. Vorerst kuscheln sie sich an ihre Mutter Luise, bevor sie demnächst auf entdeckungstour nach draußen gehen werden.

Am 2. August erwartete die Zoopädagogin Tamara Kalmbach bei ihrem morgendlichen Rundgang durch den Saarburger Greifvogelpark eine siebenfache Überraschung. Bei den Minipigs war es endlich soweit - sieben kleine Ferkelchen kuschelten eng aneinander geschmiegt an ihre Mutter im Stall. Die sieben Zwerge sind der zweite Wurf von Luise. Zwei Ferkelchen ähneln in der Farbe dem hellen Vater Lukas. Die anderen sind dunkel gefärbt wie die Mama. Fünf der kleinen tragen ein Streifenkleid, das sie aber ähnlich wie kleine Wildschweine nach und nach verlieren werden.

Bleiben die Ferkel in den ersten Tagen vor allem in ihrem kuscheligen Nest, werden sie schon bald ihrer Mutter ins Gehege folgen und können beim Herumtollen beobachtet werden.

Minipigs sind eine Zwergform der Hängebauchschweine. Sie wurden für die Haltung als Labortiere gezüchtet, erfreuen sich aber inzwischen auch als Haustier immer größerer Beliebtheit. Aber trotz ihrer Kleinwüchsigkeit darf man nicht vergessen, dass es sich um Schweine handelt, die am liebsten draußen mit Artgenossen in der Erde wühlen.

Neben den Ferkelchen gibt es im Greifvogelpark Saarburg auch einige Jungvögel zu entdecken, so begrüßt "Makalele", ein Afrikanischer Uhu, die Besucher bereits an der Kasse. "Zur Zeit macht unser junger Rauhfußbussard seine ersten Flugversuche in der Flugshow. Als Vertreter der größten nordamerikanischen Bussarde wird er in Zukunft eine Bereicherung unserer Flugshow werden!" berichtet Falkner Wolfgang Klotzbücher.

Der Greifvogelpark Saarburg hat von Ostern bis November täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Flugshows finden täglich um 11 Uhr und 15 Uhr statt.