1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Größere Stände, mehr Vielfalt bei Bauern- und Kreativmarkt Ockfen

Größere Stände, mehr Vielfalt bei Bauern- und Kreativmarkt Ockfen

Auf dem vierten Bauern- und Kreativmarkt am Wochenende auf dem Festplatz von Ockfen gibt es viel zu entdecken. Neben Waren und Kulinarischem gibt es auch Livemusik.

Der Bauern- und Kreativmarkt auf dem Festplatz in Ockfen ist von Jahr zu Jahr vielfältiger geworden. Im letzten Jahr besuchten 3500 Menschen den Markt.

Für Veranstalter Christof Kramp von Station K. zähle vor allem die Qualität der angebotenen Produkte und des Programms. "Ich schaue mir vorher die Anbieter auf anderen Märkten an. Da wird keine Katze im Sack gekauft", sagt er.

Am Samstag, 27. Mai, geht es um 12 Uhr mit der vierten Auflage los. Rund 30 Stände erwarten die Besucher auf dem frisch geschotterten Platz. Am Abend wird ab 19 Uhr Livemusik geboten.
Am Sonntag, 28. Mai, öffnen die Stände um 11 Uhr. Eine Stunde später hält Kaplan Jonas Weller einen Wortgottesdienst. Danach ist eine Tiersegnung vorgesehen.

"Die Rambling Rovers aus Trier, die ab 13.30 Uhr spielen, passen gut zu diesem Markt", sagt Veranstalter Kramp. Der Irish Folk der Musiker sei bestens zum Tanzen geeignet.

Neu ist ein Stand mit Gartendeko. Außerdem gibt es Stände, die Produkte anbieten, welche vor Ort hergestellt werden. Es gibt beispielsweise Brot, das direkt aus dem Ofen kommt. "Erstmals bieten wir auf einem solchen Markt frisches Milchspeiseeis vom Saargau-Hof in Kahren an", kündigt Kramp außerdem an.

Auch für den Spaß der Kinder soll gesorgt sein. Ein Karussell kommt nach Ockfen, und es gibt Kinderschminken und eine Schießbude. Weine örtlicher und regionaler Winzer warten auf Kennergaumen. Der Likörstand ist wieder da. Außerdem werden Flammkuchen, Schwenker, Waffeln und Crèpes angeboten.

"Solch ein Markt ist für uns ein Glücksfall und gut für eine entspannte Atmosphäre im Dorf", sagt Ortsbürgermeister Gerd Benzmüller. Die Menschen treffen sich hier, reden miteinander und haben Spaß. "Viele Besucher kommen bei schönem Wetter aus den umliegenden Orten zu Fuß", hat Benzmüller beobachtet. Am Wochenende wird nach Ockfen gewandert. Denn das Parken direkt neben den Ständen wird nicht möglich sein. "Da leiten wir die Besucher zum Sportplatz, wo genügend Platz ist", kündigt Kramp an. Der Veranstalter denkt auch schon weiter:

Der Herbstmarkt, der immer bei der Lebenshilfe stattgefunden hat, ist stark gewachsen: "Deshalb wird er diesmal rund ums Bürgerhaus und in den Nebenstraßen stattfinden." Das Bürgerhaus soll hierbei einbezogen werden.