Grundschüler aus Freudenburg rennen gegen Kinderarmut an

Grundschüler aus Freudenburg rennen gegen Kinderarmut an

"Aktion Hilfreich" heißt der Spendenlauf, mit dem sich die Grundschule Freudenburg gegen Kinderarmut in der eigenen Region und im eigenen Land engagiert. 135 Grundschulkinder laufen die auf dem Sportplatz abgesteckte Strecke, um von ihren Sponsoren möglichst viele Einträge in ihre Aktionskarte zu erhalten.

"Ohne die staatlichen Maßnahmen wie Kindergeld, Steuererleichterungen und Sozialleistungen wäre die Armutsrate in Deutschland mehr als doppelt so hoch", erläutert Edith Wingenfeld, Geschäftsführerin und Gründerin des Projekts "Direkt für Kinder". red
Der Lauf startet am Samstag, 22. September, um 9 Uhr (Klassen 1 und 2) beziehungsweise 10 Uhr (Klassen 3 und 4).