Günther Schartz

Diesen Fehler entschuldige ich am ehesten: Fehler, die offen zugegeben werden. Das verabscheue ich am meisten: Unehrlichkeit.




Mein Traum vom Glück:
Dass es meiner Familie gutgeht.


Meine Lieblingsbeschäftigung:
Im Beruf: Gespräche mit interessierten Menschen. Im Privaten: Reisen mit der Familie.


Meine Lieblingsgestalt in der Geschichte:
Robert Schuman, der unmittelbar nach dem Krieg gerade hier bei uns im Grenzgebiet den Mut hatte, für ein einiges Europa zu werben.

Meine Lieblingstugend: Gradlinigkeit

Mein größter Fehler:
Ungeduld, wenn etwas nicht vorwärtsgeht.

Welche Reform bewundern Sie am meisten?
Unser Grundgesetz, als eine der freiheitlichsten Verfassungen der Welt.


Ohne mein Smartphone …
.... kann ich auch noch leben.


Das schätze ich in der Region am meisten:
Die Heimatverbundenheit der Menschen und dass man bei uns noch Dialekt sprechen kann, womit man auch bei unseren Nachbarn gut weiterkommt.


Bier, Wein, Viez oder Sprudel?
Es kommt auf die Gelegenheit an, man kann auch mal mischen!


Mein Lebensmotto:
Offen den Tag angehen und Neues beginnen.

Mehr von Volksfreund