Gymnasiast überzeugt mit seiner Redekunst

Gymnasiast überzeugt mit seiner Redekunst

Mit seiner Redekunst und Überzeugungskraft hat Niklas Eiden aus Hermeskeil eine Fachjury in Mainz beeindruckt: Der 17-jährige Gymnasiast hat beim Landeswettbewerb "Jugend debattiert" in Mainz den dritten Platz belegt. Damit ist er in seiner Altersgruppe (Klassen 11 bis 13) einer der Besten im Land Rheinland-Pfalz.

Mit seiner Platzierung hat Eiden das Bundesfinale in Berlin am 15. Juni knapp verpasst. Nur die beiden Besten einer jeweiligen Altersgruppe werden am Finale unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck teilnehmen.
Sieger der Altersgruppe Klassen 11 bis 13 wurde der 19-jährige Maximilian Pollini, Schüler des Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums in Speyer. Zur Debatte standen am Mittwoch die Themen "Soll persönlich angepasste Werbung auf Internetseiten verboten werden?" und "Sollen Personen, die nicht kirchensteuerpflichtig sind, verpflichtet werden, einen Beitrag in gleicher Höhe an eine andere gemeinnützige Organisation zu zahlen?" fra