1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Gymnasium Saarburg und Konz: Schüler für MINT-Facharbeiten ausgezeichnet

Bildung : Schüler aus Saarburg und Konz wurden für ihre Facharbeiten ausgezeichnet

Die Mühe hat sich gelohnt: Drei junge Forscherinnen und Forscher konnten sich über einen Preis für ihre Arbeiten freuen. Was sie dafür tun mussten und welche Untersuchungen sie angestellt haben.

Drei Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Saarburg und Konz konnten sich für einen Preis über ihre Facharbeiten freuen. Diese wurden im Rahmen des MINT-Facharbeitenwettbewerbs des Rotary Clubs Saarburg ausgezeichnet.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schüler vom Gymnasium Konz und Gymnasium Saarburg, die im Verlauf ihrer Oberstufenzeit eine Facharbeit im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) anfertigen. Die jährlich beim Rotary Club Saarburg eingereichten Facharbeiten durchlaufen eine Jurysichtung, wobei die drei besten Jungforscher zu einer Abendveranstaltung eingeladen werden, in deren Rahmen sie ihre Arbeitsergebnisse präsentieren.

Im Verlauf dieser Abendveranstaltung bewertet die Jury schließlich auch die Präsentation, sodass sich ein Gesamtbild ergibt, auf dessen Basis die endgültige Festlegung der Preise erfolgt. Auch in diesem Jahr wurde die Abendveranstaltung vom Geschäftsführer der Firma Kautz-Starkstromanlagen Trier unterstützt. Der erste Preis wurde an Anna Altenhofen verliehen (Abiturjahrgang 2022, Gymnasium Saarburg), die ihre Arbeit im Fach Chemie schrieb. Sie beschäftigte sich mit einer Chemikalie, die neben ihrer großen Relevanz in der chemischen Industrie auch immer wieder im Zusammenhang von Gewässer- und Bodenkontaminationen thematisiert wird. Zweiter wurde Eric Köppinger (Abiturjahrgang 2022, Gymnasium Konz), der sich im Rahmen des Fachs Biologie mit dem Konzer Bach beschäftigte. Der dritte Preis wurde an Matheo Fisch (Abiturjahrgang 2021, Gymnasium Saarburg) verliehen. Er schrieb seine Facharbeit in Physik über die Lichtbrechung an Linsen.