Hangrutsch beschäftigt Rat

Freudenburg (red) Der Ortsgemeinderat Freudenburg spricht in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 9. August, 18.30 Uhr, im Bürgerhaus unter anderem über Sanierungsmaßnahmen nach einem folgendenreichen Hangrutsch am Eiderberg. Dort war 1997 ein gemeindeeigener Hang auf ein Privatgrundstück gerutscht.

Dabei entstand massiver Sachschaden. Die Gemeinde verlor den darauf folgenden mehrjährigen Rechtsstreit und musste für die Schäden aufkommen (der TV berichtete mehrfach). Nun geht es um die Sanierung des betroffenen Hangs.
Zudem stehen Änderungen der Friedhofssatzung und der Stellplatzablösesatzung auf der Tagesordnung des Gremiums. Einen Auftrag, der knapp 9000 Euro kostet, wird der Rat für die Erneuerung und Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Saarstraße vergeben. Für das Baugebiet Junkerskreuz soll ein Austellungsbeschluss geändert werden.
Um Bauangelegenheiten kümmert sich der Rat an dem Abend ebefalls. Konkret stehen der Neubau eines Einfamilienhauses und eine Bauvoranfrage für den Bau einer Stützmauer auf der Tagesordnung.