1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Harmonischer Gesang zum Wasserliescher Jubiläum

Harmonischer Gesang zum Wasserliescher Jubiläum

Die Kirchenchöre von Wasserliesch und Thomm haben am Wochenende in ihren jeweiligen Gemeinden zwei erfolgreiche Konzerte mit Klassikern der sakralen Musik gegeben. Anlass des Konzerts war das Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen des Wasserliescher Chores.

Wasserliesch/Thomm. (dt) Verstohlen wischt sich die Dame in der zweiten Reihe eine Träne aus dem Augenwinkel. Ergriffenheit allenthalben in der Wasserliescher Pfarrkirche "St.Aper", als am Sonntagabend der letzte Ton des Schlussliedes "Du lässt den Tag, o Gott, nun enden" erklingt.

Die Kirchenchöre von Wasserlisch und Thomm - beide stehen unter der Leitung von Marcus Adams - haben zum 25. Geburtstag der Gründung des Chores aus Wasserliesch ein gemeinsames Konzert gegeben.

Zur Aufführung kamen an diesem Abend mehrere Werke von Bach, Händel und Mendelssohn-Bartholdy.

Nachdem schon am Samstag die Premiere vor über 100 Besuchern in Thomm erfolgreich verlaufen war, sind nun die Wasserliescher Zuhörer in der fast voll besetzten Pfarrkirche sehr angetan von der Darbietung.

Verstärkt durch den Jugendchor und solistisch herausragend begleitet von der jungen Sopranistin Christine Geisen, beeindruckte der harmonische Klang der beiden Chöre nach nur zwei gemeinsamen Proben.

Der Titel des romantischen Konzertes zur Abendstunde "Denn wie der Morgen..." ist dem letzten Lied das Abends entnommen. Denn erst zum Abend hin, dem Zeitpunkt des Konzertes, wird jedem bewusst, ob der Morgen die Entwicklung des Tages schon erahnen ließ. Dieser Tag jedenfalls war für die Chöre und Zuhörer gleichermaßen erquicklich.

Karl-Heinz von der Lahr, Vorsitzender des Oberbilliger Männerchores war beeindruckt: "Kompliment, tolle Leistung", sagte er.

Regina Schöbel, Altistin im Wasserliescher Chor, freute sich hingegen über den guten Zusammenhalt der Sänger: " Jetzt wird erst einmal gefeiert!"