1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Harte Jungs kämpfen sich durch die eisige Eifel

Harte Jungs kämpfen sich durch die eisige Eifel

Beim 30. Schnee-Eifel-Pokal sind 25 Mannschaften in einer eisigen Eifelnacht an den Start gegangen. Sie marschierten mehr als 50 Kilometer und kämpften sich dabei auf vereistem Feld über fünf Stationen bis zum Ziel.

Nicht alle Teams schafften das: Vier Mannschaften mussten aufgeben, sechs fielen aus der Wertung. Am schnellsten waren Oberleutnant Lukas Heil, Oberleutnant Johannes Diegelmann und Obergefreiter Dominik Illichmann von der Reservistenkameradschaft Marbach aus Hessen. Ihre Marschzeit von 10 Stunden 29 Minuten reichte zum Sieg vor dem Team Logistikschule Bundeswehr und der Reservistenkameradschaft Waldweiler. Das Foto zeigt die ersten drei Siegermannschaften mit den Organisatoren. (RH)/TV-FOTO: AGENTUR HÖSER