Haushaltsdebatte in Hermeskeil

HERMESKEIL. (ax) Rund 250 000 Euro werden im Jahr 2007 in der Kasse der Stadt Hermeskeil fehlen. Was Stadtbürgermeisterin Ilona König und die Fraktionen von CDU, SPD, BFB ("Bürger für Bürger") und FWG zu diesem aktuellen Haushaltsdefizit sagen, erfahren die Zuhörer in der nächsten Sitzung des Hermeskeiler Stadtrats am Dienstag, 13. März.

Ab 19 Uhr befasst sich das Gremium im Rathaus zudem mit der Frage, ob die Stadt dem geplanten Bau eines Radwegs zwischen Hermeskeil und Nonnweiler (der TV berichtete) zustimmen soll. Die Meinung der Stadt ist bei diesem Projekt besonders wichtig, da sie Eigentümerin des Großteils der Wirtschaftswege im Lösterbachtal ist, über die die Radweg-Trasse später verlaufen soll. Auf Antrag der CDU-Fraktion kommt auch das Mehrgenerationenhaus zur Sprache, in das die Pfarrgemeinde das Hermeskeiler Johanneshaus umwandeln will (der TV berichtete). Schließlich vergibt das Gremium auch die Aufträge an die Firmen, die den Rascheider Weg, die Klostersiedlung und den Parkweg ausbauen sollen.