1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Heimat- und Kulturverein spendet für neue Ortsschilder

Heimat- und Kulturverein spendet für neue Ortsschilder

Der Heimat- und Kulturverein Freudenburg unterstützt den Bau der neuen Ortseingangsbeschilderung mit einer Spende von 5000 Euro. Der Verein sucht neue Mitglieder.

Freudenburg. Die neue Beschilderung an allen vier Ortseingängen von Freudenburg kostet laut Ortsbürgermeister Bernd Gödert insgesamt 12 000 Euro. Der Heimat- und Kulturverein Freudenburg (HuK) unterstützte den Bau der neuen Ortseingangsbeschilderung mit einer großzügigen Spende in Höhe von 5000 Euro, teilt der Ortschef mit.
Den Wunsch, die Ortseingänge mit neuen Schildern hervorzuheben, hätten viele Freudenburger im Rahmen der Dorfmoderation geäußert. Der Entwurf stammt von Johannes Henn (Architekturbüro Henn Concept) und gefällt laut Gödert vielen Bürgern. Da alle Bemühungen, Zuschüsse zu erhalten vergebens gewesen seien, habe sich der HuK spontan bereit erklärt, die Finanzierungslücke zu schließen. Zur großen Freude des Ortsbürgermeisters. Er bedankte sich bei den Vereinsmitgliedern im Namen der Freudenburger.
Der Verein hat der Gemeinde bereits mehrfach unter die Arme gegriffen. So pflegen die Vereinsmitglieder das Freudenburger Wahrzeichen, die Freudenburg, um diese der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Auch Baumaßnahmen und Vereinsunterstützungen gehen auf das Konto des HuK. So hat der Verein unter anderem den Pavillon am Kelterplatz, die Absturzsicherung auf der Burg und den Aussichtspunkt auf dem Eiderberg finanziert. Weiterhin haben die Jugendlichen im Rahmen der 72-Stunden-Aktion an der Grillhütte und der Sportverein von der Unterstützung des HuK profitiert. Der Verein möchte sich auch künftig für die Ortsentwicklung, für Tradition und für das kulturelle Leben in der Gemeinde engagieren. Dafür sucht der Verein neue Mitglieder, unabhängig von Alter und Nationalität. Am Sonntag, 29. Januar, 17 Uhr, findet eine Mitgliederversammlung im Kolpingsaal statt, zu der alle Freudenburger eingeladen sind. red