1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Heimat- und Weinfest Konz: Dieses Programm erwartet die Besucher

Volksfest : Endlich wieder Heimatfest in Konz: Was die Besucher auf den Bühnen und an den Ständen erwartet

„Gib den Leuten, was sie wollen“, ist das Motto dieses Jahr. Der Festausschuss setzt vor allem auf Altbewährtes. Das Angebot, die Preise, die Sperrungen und vieles mehr:

Das dritte Juli-Wochenende ist Feier-Wochenende. „Endlich wieder“, denken sich wohl die meisten Konzer. Nach zwei Jahren coronabedingter Heimat- und Weinfestabstinenz steigt die größte Party in der Verbandsgemeinde dieses Jahr von Freitag bis Montag, 15. bis zum 18. Juli. Der TV fasst zusammen, was die Besucher erwartet.

Worauf hat der Festausschuss beim Programm besonders Wert gelegt?

Susanne Nenno, Pressesprecherin der Konzer Verwaltung, fasst das, worauf der vom Stadtrat eingesetzte Festausschuss besonders Wert gelegt hat, folgendermaßen zusammen: „Besucher sollen das, was sie am Heimat- und Weinfest immer besonders gemocht haben, wieder erleben können.“ Der Festausschuss setze deshalb nach der Corona-Pause auf Altbewährtes und habe die Punkte, die beliebt waren, wieder ins Programm aufgenommen.

Konkret bedeutet das: Es wird wieder zwei Bühnen geben: eine vor dem Rathaus, eine hinter dem Verwaltungsgebäude II. Auf der vor dem Rathaus gibt es eher Programm für das gesetztere Publikum, auf der zweiten für jugendlichere Besucher – beispielsweise mit einem Konzert, das das Jugendnetzwerk Konz organisiert. Für den Fest-Samstag ist zudem wieder ein Familientag geplant, auch ein Kindertheaterstück und Tänze der Showtanzgruppe Rainbow werden zu sehen sein (siehe Info zum Programm).

Heimat- und Weinfest Konz: Dieses Programm erwartet die Besucher
Foto: Stadt Konz

Welche Winzer und Vereine beim Heimat- und Weinfest in Konz dabei?

Vor der Hauptbühne auf dem Marktplatz ist Platz für 17 Weinstände. Fünf davon betreiben Vereine, teils in Zusammenarbeit mit Weingütern, zwölf Winzer. Neben der Konzer freiwilligen Feuerwehr betreiben der Motorradclub Stormriders, der Förderverein Kita St. Nikolaus/Rotaryclub Saarburg und der Tennisclub Konz gemeinsam mit dem Weingut Kirchen-Faber Stände. Auch Gäste aus der französischen Partnerstadt Brienon kümmern sich um einen Stand. Die restlichen übernehmen Weingüter aus der Stadt Konz, dem Tälchen, Nittel, Oberemmel, Tawern-Fellerich und Wiltingen (siehe Grafik).

Was wird kulinarisch geboten?

Das kulinarische Angebot reicht von der Wurst im Brötchen oder Pommes über Zuckerwatte bis hin zur Gourmetzone. Dort kredenzt diesmal das Team vom Historischen Bahnhof Konz hochwertigere Speisen. Pressesprecherin Susanne Nenno sagt: „Ein Glas Wein wird es ab 2,50 Euro geben, Bier ebenfalls. Eine große Pommes mit Mayo oder Ketchup gibt es für 3,50 Euro, eine Bratwurst für 3,50 Euro und das Steak für 6 Euro.“

Welches Kirmesangebot gibt es?

Insgesamt sind 16 Plätze auf dem Festgelände für Kirmesbuden und Fahrgeschäfte freigehalten. Entenangeln, Los- und Schießbuden sowie weitere Klassiker sind vertreten. Außerdem sind ein Kinderkarussell, Autoscooter und der Breakdance vor Ort. Die größeren Fahrgeschäfte befinden sich – wie vor Corona – auf dem Parkplatz hinter dem Rathausgebäude. Für Kinder interessant: Am Sonntagnachmittag ist zwischen 15 und 18 Uhr der Familientag mit Spielangeboten des Spielmobils des Jugendnetzwerks Konz und einem Kindertheaterstück auf der Hauptbühne geplant.

Welche Sicherheitsvorkehrungen gibt es in Konz?

Um das Festgelände zu schützen, sind Polizeistreifen unterwegs. Eine Zufahrt zum Platz wird laut Pressesprecherin Nenno mit einem Fahrzeug gesperrt, damit nötige Zufahrten, zum Beispiel bei möglichen Notfällen, durchkommen. An anderer Stelle wird ein Anti-Terror-Einfahrtschutz aufgestellt, im Klartext: Betonklötze. Vorkehrungen wegen der Coronapandemie sind derzeit nicht geplant. „Sollte es Mitte Juli eine veränderte Corona-Situation geben, werden wir als Veranstalter reagieren und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen ergreifen“, kündigt Nenno an. Um beispielsweise das Mitbringen alkoholischer Getränke und Glasbruch zu verhindern, ist das Mitbringen von Glas auf den Platz und die umliegenden Straßen verboten.

Wie kommen die Besucher zum Heimatfest?

Während des Heimat- und Weinfests gibt es an allen Tagen zusätzlichen Busverkehr, der alle Orte in der Verbandsgemeinde Konz anfährt. Das 9-Euro-Ticket ist für diese Sonderbusse laut Verwaltung nicht gültig. Der Fahrplan wird an mehreren Stellen im Bereich des Festplatzes veröffentlicht. Im Internet ist der Plan auf der Seite der Verbandsgemeinde Konz einzusehen. Infos gibt es bei der Straßenverkehrsbehörde unter 06501/83-159. Die An- und Abfahrt der Busse erfolgt in der Granastraße, Busbahnhof Konz-Mitte. Für Autofahrer steht das Parkhaus im Saar-Mosel-Einkaufszentrum kostenlos zur Verfügung.