1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Hentern: Neuer Bolzplatz für die Nachwuchs-Kicker

Hentern: Neuer Bolzplatz für die Nachwuchs-Kicker

Hentern (hm) Sonntag-Nachmittag in Hentern. Fußgänger flanieren in Richtung der Grundschule.

Nicht zu einem sonntäglichen Unterricht, das wird dem Betrachter sofort klar. Auf einer freien Fläche oberhalb der Schule verrät fröhliches Kinderkreischen eine Besonderheit. Rund 100 Gäste und interessierte Kinder haben sich beim neu geschaffenen Bolzplatz eingefunden. Karl-Heinz Marx, der mit den Bambini und der F-Jugend der SG Hochwald den Nachmittag organisiert, hat die Rolle des Schiedsrichters übernommen und hat dabei ebenso viel Spaß wie die kleinen Akteure. Ortsbürgermeister Michael Marx sagt: "Es war uns als Gemeinde ein Anliegen, eine gefahrenlose Fußballstätte für unsere Kinder zu finden. Insbesondere, weil Hentern ein fußballinteressiertes Dorf ist." Der Platz ist 13 mal 25 Meter groß, eingezäunt und mit zwei Toren versehen. Die Firma Paulus & Partner habe das Projekt gemeinsam mit der Firma Lehnen geplant, sagt Marx. Der erste Beigeordnete Michael Lehnen habe Arbeiten wie das Aufbringen von Mutterboden, das Einsäen, Abwalzen und Wässern des neuen Platzes koordiniert und mit den Ratsmitgliedern in Eigenleistung erbracht. Michael Hausen habe die nötigen Maschinen zur Verfügung gestellt, die Gemeindearbeiter seien für die Pflege zuständig und das RWE habe eine Spende von 2000 Euro zur Anschaffung der Zaunanlage beigesteuert. Die örtliche Schreinerei Minn habe eine Holzsitzgarnitur gespendet. Ortsbürgermeister Marx überreicht dann einen von der Sparkasse gesponserten Fußball an die junge Mannschaft, die sofort mit dem Spielen beginnt. Nachdem Pastor Kai-Georg Quirin den Platz eingesegnet hat, geht es über zum gemütlichen Teil, bei dem die Zuschauer dem Treiben der kleinen Sportler auf dem neuen Bolzplatz zusehen.