1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Hermeskeiler Regenbogenbilder spenden Trost in schwerer Zeit

Corona-Krise : Regenbogenbilder spenden Trost in einer schweren Zeit

„In der aktuellen Situation brauchen wir Zeichen der Hoffnung und Er­mutigung, damit wir die Kraft haben, diese Zeit gut zu über­stehen“, sagen Marion Schronen, Leiterin des Ambulanten Hospiz- und Palliativ­beratungsdiensts Hermeskeil-Morbach, und Hospizfachkraft Nadine Hölzemer.

Beide haben im März eine Aktion ins Leben gerufen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene wurden gebeten, einen Regen­bogen zu malen mit dem Schriftzug „Alles wird gut!“ und diese Bilder dem Team zu schicken.

Bilder von Regenbögen schmücken zurzeit in Hermeskeil die Fensterscheiben des Ambulanten Hospizes Hochwald. Foto: TV/Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Hermeskeil-Morbach

Alle Einsendungen hängen nun in den Fenstern des Ambulanten Hospizes Hochwald in Hermeskeil und geben so aktuell allen Menschen Hoffnung und Zuversicht, die sie sehen. Zudem seien sie ein Trost für diejenigen, die aktuell trauerten und mehr denn je die Hoffnung auf hellere Zeiten benötigten. „Wir sind be­eindruckt, von woher die Zusendungen kamen: unter anderem von Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Alten­zentrum St. Klara Hermeskeil, aber auch aus Trier und Umgebung, sogar aus dem Saarland – von Kindern, Jugend­lichen und Erwachsenen. Ganz lieben Dank an alle“, sagen Hölzemer und Schronen.