Hermeskeiler Stadtfest startet am 13. Juli mit vollem Programm

Volksfest im Hochwald : Ein Gott, ein Kapitän und viel Blasmusik – volles Programm beim Hermeskeiler Stadtfest

Das Hermeskeiler Stadtfest bietet ab Samstag, 13. Juli, neun Tage lang ein umfangreiches Programm. Auf der Bühne stehen jede Menge Livebands, es kommen Superhelden zu Besuch und die Stadtkapelle steht diesmal besonders im Fokus.

Das größte und längste Volksfest im Hochwald steht vor der Tür. Ab Samstag, 13. Juli, wird in Hermeskeil am Neuen Markt neun Tage lang gefeiert. Inzwischen bereits zum fünften Mal kommt das 2015 geänderte Konzept zum Tragen, das unter anderem Livemusik an jedem Festtag garantiert. Dabei spielt die Stadtkapelle Hermeskeil diesmal eine besondere Rolle.

Eröffnung und Jubiläum Die Musiker begleiten nicht nur den Festzug, der am Samstag (15 Uhr) nach den Böllerschüssen der Stadtsoldaten vom Rathaus zum Fassanstich im Festzelt zieht und von der Ruck-Zuck-Jugendgarde sowie Jugendlichen des Skiclubs Hermeskeil begleitet wird. Die Stadtkapelle lädt außerdem am Sonntag, 14. Juli, zur Veranstaltung „Blasmusik meets Stadtfest“ ein. Gemeinsam mit befreundeten Vereinen will sie Hermeskeil einen Nachmittag lang „zum Klingen bringen“. Ab 14.30 Uhr spielt im Kirmes-Biergarten der Musikverein Gusenburg, um 16.30 Uhr folgt dort der Auftritt der Stadtkapelle. Den Abschluss macht um 19.30 Uhr die Winzerkapelle Harmonie Leiwen im Zelt. Anlass des Blasmusik-Tags ist der 100. Geburtstag der Stadtkapelle, der das ganze Jahr über bei verschiedenen Gelegenheiten gefeiert wird.

Bands Als weiteren musikalischen Höhepunkt kündigt Willi Auler, Vorsitzender des Festbeirats, die Kombo Phil an. Die elfköpfige Gruppe aus Karlsruhe widmet sich den Hits des britischen Popstars Phil Collins und dessen früherer Band Genesis (Samstag, 20. Juli, 21 Uhr). Mit den Songs eines Rock-Idols startet das Musikprogramm am Auftaktsamstag. Ab 21 Uhr steht Idolized – The ultimate Billy Idol Tribute Band auf der Bühne. Partystimmung erhofft sich Auler allerdings schon vorher. Denn vor Idolized soll Richard Bier „das Zelt rocken“. Der Aachener mit Familie in Hermeskeil landete in diesem Sommer mit „Der Bierkapitän“ im Duett mit Schlagerstar Markus Becker einen Hit am Ballermann auf Mallorca. „Von daher war es für uns ein Muss, dass er beim Stadtfest auf die Bühne geht“, sagt Auler. Als „alte Bekannte“ sind die Musiker vom Hochwälder Trio Leitsgehejer am Start (Mittwoch, 17. Juli, 20 Uhr). The long run präsentieren Lieder der Rock-Größen The Eagles (Donnerstag, 18. Juli, 20.30 Uhr).

Für Jung und Alt Programm für die kleinen Festgäste bietet am Sonntag, 14. Juli, der Kinderflohmarkt von 11 bis 13 Uhr. Im Anschluss laden die Geschäfte in der Fußgängerzone zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Angekündigt hat sich außerdem der Donnergott Thor in Begleitung weiterer sagenhafter Gestalten: Die Gruppe Fairytale Icons wird – kostümiert als Götter, Helden und Fabelwesen – Spenden für wohltätige Zwecke sammeln. „Wir wollen wieder Kinderaugen zum Strahlen bringen“, sagt Daniel Ruel-Figueiras, der die Gruppe vor ein paar Jahren ins Leben gerufen hat und beim Stadtfest die Rolle der nordischen Gottheit mit dem markanten Streithammer übernehmen wird. Er komme mit etwa zehn Begleitern, kündigt der Schillinger an. „Mit dabei sind zum Beispiel Spiderman, Arielle, Rapunzel und Alice und der Hutmacher.“

Am Kinder- und Jugendtag (Dienstag, 16. Juli) bietet Marion Adams, Leiterin der Stadtbücherei, ab 16 Uhr Spielstationen zu bekannten Geschichten an. Am Mittwoch (17. Juli, 15 Uhr) folgt eine Zaubershow im Festzelt, am Samstag, 20. Juli, können sich ab 14 Uhr Großeltern und Enkel gemeinsam beim Hufeisenwerfen, Kinderschminken oder an einer Fotostation vergnügen. Für die Älteren ist die offene Stadtmeisterschaft im Skat erneut Teil des Programms (Sonntag, 21. Juli, 14 Uhr).

Die Hermeskeiler Stadtkapelle mit Dirigent Gerhard Piroth wird am Samstag die Eröffnung des Stadtfests begleiten. Anlässlich ihres 100. Geburtstags hat die Kapelle aber noch mehr vor. Foto: Trierischer Volksfreund/Christa Weber

Tradition Das Dienstleistungs- und Handwerkeressen (Montag, 15. Juli, 12 Uhr) ist Tradition beim Stadtfest. Diesmal gebe es allerdings einen neuen Caterer und eine Essensausgabe im Festzelt, sagt Auler: „Damit geht es wieder deutlich schneller als im Vorjahr.“ Auf den beliebten Erbseneintopf müssen die Kirmesgäste ebenfalls nicht verzichten. Er wird am Donnerstag, 18. Juli, „nach gut bürgerlicher Art“ in der Küche des Altenzentrums St. Klara Hermeskeil gekocht und ab 12 Uhr im Zelt verkauft. Der Erlös geht an den Ausrichter, den Förderverein von Krankenhaus und Altenzentrum. Essen-Bons gibt es ab dem 10. Juli in der Buchhandlung Lorenzen und in der Cafeteria des St. Josef-Krankenhauses.

Ein Flyer mit dem kompletten Stadtfest-Programm ist online abrufbar auf www.hermeskeil.de in der Rubrik Tourismus.

Mehr von Volksfreund