Hexen und Hexenmeister

WADERN. (red) Der Verein für Heimatkunde Wadern veranstaltet am Freitag, 23. März, 20 Uhr, einen Vortragsabend im Oettinger Schlösschen in Wadern. In dem Referat von Heimatforscher Dittmar Lauer geht es um die Hexenprozesse in den Hochgerichten der Reichsherrschaft Dagstuhl.

Von 1523 bis 1630 sind dort fast 100 Frauen und Männer als vermeintliche Hexen und Hexenmeister angeklagt, gefoltert und auf dem Waderner Hochgericht verbrannt worden. Der Eintritt ist frei.