1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Hilfe in der Krise: Interaktive Karte soll Infos zu Betrieben rund um Hermeskeil bündeln

Unterstützung in der Corona-Krise : Interaktive Onlinekarte bietet Betrieben in und um Hermeskeil eine zusätzliche Plattform

Unterstützung in der Corona-Krise: Unternehmen aus der Verbandsgemeinde Hermeskeil können ihr Firmenprofil, Kontaktdaten und aktuelle Angebote wie Lieferdienste auf einer Online-Karte eintragen.

Viele Einzelhändler treffen die derzeitigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hart, weil sie ihre Geschäfte geschlossen halten müssen. Die Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil und der Hochwald Gewerbeverband möchten ihre lokalen Betriebe in dieser Ausnahmesituation unterstützen. Dazu wollen sie deren Angebote im Netz bündeln und besser sichtbar machen.

Die Wirtschaftsförderung der VG und die Touristinformation rufen die Geschäftsleute auf, ihre Leistungen in eine interaktive Karte im Internet einzutragen. „Es geht darum, dass die Betriebe überhaupt gefunden werden, dass wir die Informationen schnell an die Bürger herantragen“, sagt Stefanie Schömer von der VG-Wirtschaftsförderung. Manches kleinere Unternehmen habe gar keine eigene Internetseite und könne den Kunden derzeit nirgends mitteilen, dass es nach wie vor bestimmte Dienstleistungen anbiete.

Die ursprüngliche Idee hinter dem interaktiven Plan für die Stadt Hermeskeil und die umliegenden Orte ist, den lokalen Betrieben eine Art zusätzliche Werbeplattform zu bieten. Über die Karte sind Kurzbeschreibungen und Kontaktdaten für jedermann abrufbar. Fährt der Nutzer der Seite mit der Computermaus beispielsweise über ein blaues Einkaufswagen-Symbol auf dem Plan, dann öffnet sich ein Fenster, das die Informationen zu dem betreffenen Geschäft anzeigt.

Während der Corona-Krise könnten die Unternehmen diese Einträge zusätzlich nutzen, um über eventuelle Liefer-, Abhol- und Beratungsdienste zu informieren, sagt Stefanie Schömer. Der Eintrag in die Karte, die die gesamte VG Hermeskeil abbilde, sei kostenlos. Die Betriebe müssten nur auf www.stadtplan.stadt-hermeskeil.de ein kurzes Formular ausfüllen. Rückfragen sind möglich per E-Mail an s.schoemer@hermeskeil.de.

Die Karte soll laut Schömer stetig „mit Leben gefüllt“ werden und ist auf der Internetseite des Gewerbeverbands (www.hgv-hochwald.de) verlinkt. Dort gibt es bereits unter der Rubrik „Wer liefert was“ eine Liste von Geschäften, die ihre Produkte zurzeit nach Hause liefern oder per Telefon und Video Kunden beraten.

Wer dort aufgeführt werden will, kann sich per E-Mail an marketing@hgv-hochwald.de oder unter 0171/7329321 melden.