1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Himmlische Wesen für irdische Freuden

Himmlische Wesen für irdische Freuden

Seit April arbeiten 14 junge Wellener Hobbyschauspieler unter der Leitung von Marita Dostert und Marzena Anders an dem Stück nach Motiven von Walt Disney. Jetzt wurde in Kostümen und der Kulisse geprobt. Der TV durfte dabei sein. Premiere ist am 22. November um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle.

Wellen. Jedes Kind kennt die Geschichte von Santa Claus und seinem besonderen Rentier Rudolf mit der rot leuchtenden Nase. Wird sich sein Traum, den Schlitten von Santa über den Himmel ziehen zu dürfen, erfüllen - trotz oder wegen der roten Nase? In der Wichtelwerkstatt jedenfalls werden bereits jede Menge Weihnachtsgeschenke zum Transport vorbereitet.
Die Motive des berühmten Trickfilmzeichners Walt Disney hat Marita Dostert ihren 14 Jungschauspielern vom Jugendtheater Wellen auf den Leib geschrieben. Alle bislang elf Stücke des Jugendtheaters, das es seit 2003 gibt, stammen aus ihrer Feder.
Gemeinsam mit Marzena Anders studiert sie das vorweihnachtliche Stück in der Mehrzweckhalle, Im Bungert 1, seit April ein.
Die erste Probe in der Kulisse und den Kostümen war eine aufregende Sache. Fünf neue Jungschauspieler sind dabei. Darunter Lars Kleinbauer, der gleich die Hauptrolle des Rudolf übernimmt. "Ich habe Spaß daran, auf der Bühne zu stehen", sagt der 14-Jährige, der für die Regisseurin Marita Dostert die Idealbesetzung ist, denn: "Für diese Rolle brauchte ich jemand, der etwas zierlicher ist."
Sie kennt ihre Schützlinge und deren Charaktere, kann so die Rollen ideal besetzen. Ein alter Bühnenhase ist bereits Luca Maximini. Der 14-Jährige spielt das Rentier "Donner". Zum fünften Mal steht er auf der Bühne des Jugendtheaters und stellt fest: "Es ist ein gutes Gefühl, wenn Leute gut finden, was man so lange einstudiert hat."
Das gesamte Bühnenbild wurde von der Gruppe selbst gebaut. Oben, im Himmel, wohnt Santa Claus mit zwei Rentieren. Eine Etage darunter der Nordpol, wo Rudolf geboren wird. Für seine leuchtend rote Nase wird er zunächst verspottet. Doch dieser scheinbare Makel kann ein riesiger Vorteil sein, was aber selbst Santa Claus zunächst nicht einsieht.
Acht Mal wird das Stück aufgeführt: Samstag, 22. November, 15 und 17.30 Uhr; Sonntag, 23. November, 14.30 und 17 Uhr; Samstag, 29. November, 15 und 17.30 Uhr; Sonntag, 30. November, 11 und 15 Uhr.
Der Eintritt für Kinder kostet 4, für Erwachsene 5 Euro. Kartenreservierungen nimmt Marita Dostert unter Telefon 06584/511 entgegen. Pro Vorstellung gibt es 90 Plätze. Weitere Informationen unter <%LINK auto="true" href="http://www.jugendtheater-wellen.de" class="more" text="www.jugendtheater-wellen.de"%> doth
Extra

Die Rollen und ihre Darsteller: Rudolf: Lars Kleinbauer; Santa Claus: Jens Schmitt; Weihnachtswichtel: Luca Müller, Luis Högner; Elfe Lilly: Mirjam Cepuran; Rentiere: Kathrin Högner, Fabio Müller, Luca Maximini, Benedikt Paulus, Frida Gugel, Enni Heising, Mateja Cepuran, Ella Gugel. doth