Hinzert-Pölert hat neuen Gemeindechef

Hinzert-Pölert hat neuen Gemeindechef

Der neue Ortsbürgermeister von Hinzert-Pölert heißt Jürgen Merkel. Der Gemeinderat hat den 44-Jährigen, der einziger Bewerber für dieses Amt war, am Dienstagabend einstimmig gewählt. Merkel tritt die Nachfolge von Markus Schmitt an, der im August 2011 zurückgetreten war.

Hinzert-Pölert. Die Runde der Ortsbürgermeister in der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil ist wieder komplett. Jürgen Merkel wurde am Dienstagabend als neuer Gemeindechef von Hinzert-Pölert vereidigt.
Vorangegangen war eine Wahl, die erwartungsgemäß ein eindeutiges Ergebnis brachte. Alle fünf anwesenden Gemeinderatsmitglieder - Jörg Schömer fehlte entschuldigt - hatten Merkel in geheimer Abstimmung ihr Vertrauen ausgesprochen.
Amtszeit dauert bis Mitte 2014


Der 44-jährige Krankenpflegehelfer, der in Pölert wohnt und in Luxemburg arbeitet, wird die politischen Geschicke des rund 300 Einwohner zählenden Doppelorts bis Mitte 2014 - dann steht die nächste Kommunalwahl an - leiten. "Ich werde versuchen, mein Bestes zu geben. Ich bin als Neuling aber ganz stark auf die hundertprozentige Unterstützung des Rats angewiesen", sagte Merkel im Anschluss an die Wahl in seiner kurzen Dankesrede. Der 44-Jährige - der vom TV bereits ausführlich vorgestellt wurde - war bislang noch nicht kommunalpolitisch aktiv.
Er hatte sich aber aus eigener Initiative für das Amt beworben, weil sich in Hinzert-Pölert zunächst kein Nachfolger für Markus Schmitt gefunden hatte. Der damalige Ortsbürgermeister hatte im August 2011 seinen Rücktritt erklärt, da er aus beruflichen und privaten Gründen in den Raum Koblenz umzog. Die anschließend auf den 4. Dezember 2011 terminierte Urwahl durch die Hinzert-Pölerter Bürger fiel aus, weil sich bis zum Ablauf der gesetzlich vorgegebenen Frist kein Kandidat für den Posten fand. Deshalb musste die erste Beigeordnete Mathilde Müller die Geschäfte der Gemeinde übergangsweise regeln.
In dieser Situation hatte sich Merkel zur Bewerbung um das Ortsbürgermeisteramt und die Wahl durch den Rat entschlossen, die die rheinland-pfälzische Gemeindeordnung in diesen Fällen vorsieht. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass Sie eine gute Wahl getroffen haben. Sie haben mit Herrn Merkel einen engagierten Neubürger, der sich aus freien Stücken für die Ortsgemeinde zur Verfügung stellt", sagte VG-Bürgermeister Michael Hülpes (CDU) nach der Wahl mit Blick auf die Ratsmitglieder. Er sei überzeugt davon, dass es Merkel in enger Zusammenarbeit mit einem "erfahrenen Gemeinderat" gelingen werde, Hinzert-Pölert "positiv zu entwickeln", so Hülpes weiter. Merkel ist mit 44 Jahren aktuell der jüngste Ortsbürgermeister in der VG. ax