1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Hochwälder Geschichten von der Zeit

Hochwälder Geschichten von der Zeit

Das Buch zum dritten Autorenwettbewerb mit dem Titel "Hochwälder Geschichten und Gedichte - frisch aus der Feder" wird am Montag, 20. September, im Oettinger Schlösschen in Wadern vorgestellt.

Wadern. (red) Bereits zum dritten Mal hatte die Stadt Wadern zusammen mit ihren Partnern, der Bücherhütte Wadern und dem Verein Kultur am Tor, zum Autorenwettbewerb aufgerufen. Die Siegerbeiträge dieses Wettbewerbs liegen bald gedruckt und gebunden unter dem Titel "Hochwälder Geschichten und Gedichte - frisch aus der Feder" vor. Dieses Buch wird im Rahmen der Waderner Buchwoche am Montag, 20. September, um 19.30 Uhr im Oettinger Schlösschen vorgestellt und ist dann ab 21. September für sieben Euro im örtlichen Buchhandel erhältlich.

Das Thema war in diesem Jahr "Zeit" mit all ihren Facetten. Wie man dabei mit der Zeit umgeht, war den Autoren völlig freigestellt. "Deshalb war es nicht verwunderlich, dass die Teilnehmer des diesjährigen Waderner Autorenwettbewerbs auf verschiedenste Weise an das vorgegebene Thema herangegangen sind", so die Jury in ihrem Vorwort des neuen Buches.

Unter den etwas mehr als 80 Einsendungen überwiegen zwar die Darstellung von Vergänglichkeit und Veränderung und - als logische Konsequenz daraus - die Forderung nach bewusstem und sinnvollem Umgang mit der Zeit. Aber es wurden auch Texte eingereicht, die Zeit aus ungewohnten, überraschenden Perspektiven präsentieren (so beispielsweise aus der Sicht einer Wanduhr). Die Spanne der gewählten Gattungen reicht dabei von kurzen lyrischen Formen bis zu längeren Prosaerzählungen.

Aus den vielfältigen Einsendungen hat die Jury 19 Texte ausgewählt. Die eingesendeten Texte wurden der Jury anonym vorgelegt und nach formalen, inhaltlichen, sprachlichen und stilistischen Kriterien bewertet. Außerdem wurde ein Augenmerk auf Dramaturgie und Spannungsbogen, Originalität und Einfallsreichtum gelegt. Außerdem wurden von vorneherein zwei Teilnehmerkategorien gebildet: zum einen die Gruppe der erwachsenen Autorinnen und Autoren, zum anderen die Gruppe der Jugendlichen bis 16 Jahre. In diesem Jahr vergibt die Jury erstmals den Sonderpreis an eine Teilnehmerin.

Bei der Buchvorstellung werden einige der veröffentlichten Autoren ihren Text vorlesen.

Weitere Infos beim Kulturamt der Stadt Wadern, Marktplatz 13, 66687 Wadern, Telefon 06871/507 120, E-Mail plauk@wadern.de