Dramatische Szenen Hochwasser in Wiltingen: Mann will Haus nicht verlassen und wird sediert

Wiltingen/Trier · In Wiltingen sind an Pfingsten auf beiden Seiten der Saar Häuser überflutet worden. Einige davon mussten evakuiert werden. In einem Fall musste jemand gegen seinen Willen gerettet werden. Das sind die Hintergründe.

 Die Saar hat den kompletten Bereich links der Wiltinger Brücke überflutet. So sah die Situation am Samstag, 18. Mai, aus.

Die Saar hat den kompletten Bereich links der Wiltinger Brücke überflutet. So sah die Situation am Samstag, 18. Mai, aus.

Foto: TV/Christian Kremer

Schon am Pfingstsamstag, als das Hochwasser an der Saar längst noch nicht vorbei war, machte die Geschichte in Wiltingen die Runde. In der Straße am Schlossberg, links der Wiltinger Brücke, hätten sich dramatische Szenen abgespielt, als das Hochwasser kam. Ein Mann sei bei der Evakuierung der dortigen Häuser betäubt worden. Er sei gegen seinen Willen vor den Fluten gerettet worden, hieß es im Dorf.