1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Hochwasser unterspült Kran: Straßensperrung bei Wiltingen

Hochwasser unterspült Kran: Straßensperrung bei Wiltingen

Die Behelfsbrücke über die Saar, die Wiltingen mit Kanzem (K 130) verbindet, ist gestern ab 13 Uhr für rund drei Stunden für den Verkehr gesperrt worden. Der Grund hierfür: Ein Hochbaukran am linken Saarufer war nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Trier wegen des Hochwassers unterspült worden und musste demontiert werden, um die Baustelle zu sichern.

Die Wasserschifffahrtsverwaltung des Bundes meldete gestern Mittag für die Saar bei Fremersdorf (Saarland) einen Pegelstand von 2,65 Metern, am Mittwochmorgen stand er noch bei 3,47 Meter.
Es war dies bereits der dritte Unfall beim Bau der neuen Wiltinger Brücke. Schon vor 13 Monaten mussten mehrere Baumaschinen nach starken Regenfällen aus der Saar geborgen werden, vor sieben Monaten ist dann ein Kran - vermutlich wegen eines technischen Defekts - in die Saar gestürzt und dabei komplett zerstört worden.
Die 3,3 Millionen Euro teure Brücke sollte nach dem ursprünglichen Zeitplan schon im Oktober für den Verkehr freigegeben werden. Allerdings kündigte der Kreis als Bauträger schon vor drei Monaten an, dass die Brücke erst ab nächsten Sommer genutzt werden könne. itz