Hoher Besuch in Saarburg

Im Rahmen einer Inspektionsreise besuchte General Perseval das 16. Jägerbataillon in Saarburg.

Saarburg. (red) Wegen des hohen Besuchs lud Oberst Rémi Seigle die Bürgermeister der Stadt und der Verbandsgemeinde, Jürgen Dixius und Leo Lauer, sowie den Präsidenten der deutsch-französischen Gesellschaft, Jörg Volk, zum Empfang ins Offizierskasino ein. Perseval lobte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der deutschen Administration und der Garnison. Auch zeigte er sich beeindruckt von den Bemühungen beider Seiten, den Standort zu erhalten. Zwar konnte er keine Zusagen über den Verbleib der französischen Soldaten in Saarburg machen. Dies sei einzig und allein dem französischen Präsidenten überlassen. Lob für die gute Zusammenarbeit

Er betonte den hohen Stellenwert der Präsenz einer französischen Einheit auf deutschem Boden vor dem Hintergrund der deutsch-französischen Freundschaft und äußerte sich vorsichtig optimistisch zur Zukunft des Jägerbataillons in Saarburg. Stadtbürgermeister Jürgen Dixius hob die freundschaftliche Beziehung der Stadt und der Region zu dem Bataillon hervor und machte auf die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum Anfang Mai aufmerksam. Mit Bürgermeister Leo Lauer überreichte er den Wappenteller der Verbandsgemeinde sowie eine Medaille der Sonderprägung "700 Jahre Stadtrechte-Verleihung".