Holzhütte abgebrannt

Mesenich/Wasserbillig. (red) Der Brand einer Holzhütte nahe der Autobahn A 64 hat gestern Nachmittag einen deutsch-luxemburgischen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Autofahrer hatten gestern um 13.30 Uhr in einem Waldstück an der Autobahn A 64, Höhe Sauertalbrücke, ein Feuer mit starker Rauchentwicklung entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Da sich die Brandstelle unmittelbar hinter der ehemaligen Grenzstation Mesenich befand, wurde zunächst angenommen, dass es sich um einen Brand auf deutschem Boden handele und deshalb die Feuerwehr Langsur alarmiert. Nach Sichtung des Einsatzortes stand für den Einsatzleiter der Feuerwehr Langsur schnell fest, dass sich der Brand auf luxemburgischem Gebiet befindet und ließ sogleich die luxemburgischen Kollegen der Feuerwehr Mertert-Wasserbillig alarmieren. Eine rund fünf mal fünf Meter große Holzhütte wurde Raub der Flammen. Nach Angaben der Feuerwehren kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge und 20 Einsatzkräfte.