Konzert : Hommage an George Gershwin

George Gershwin, am besten bekannt durch seine Volksoper „Porgy and Bess“ oder „Rhapsody in Blue“, hat in seiner Schaffenszeit unzählige Musicals und Broadway-Shows geschrieben. Aus diesem reichen Fundus hat Esther Lorenz ein Programm zusammengestellt, das die vielen Seiten Gershwins zeigt.

Lorenz erzählt von den Anfängen des Sohnes russischer Einwanderer, seiner Liebe zum Jazz, dem Konflikt, als klassischer Komponist anerkannt zu werden, und gleichzeitig seiner Liebe zum Broadway treu zu bleiben. Lieder wie „Someone to watch over me“ und „Swanee“ sind am Samstag, 12. Oktober, 19 Uhr, im Festsaal des Klosters Konz-Karthaus zu hören, genauso wie Auszüge aus „Porgy and Bess“. Eine Hommage an einen Komponisten, dem auf elegante Weise der Spagat zwischen Jazz und Klassik gelungen ist.

Die Sängerin wird von Thomas Bergler am Klavier begleitet. Die Karten kosten 13 Euro und sind erhältlich unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996.

Mehr von Volksfreund