1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Hunde attackieren Spaziergänger in Wald bei Damflos

Kriminalität : Hunde attackieren Spaziergänger bei Damflos – Polizei sucht Halterin

Ein Mann ist am Samstag beim Spaziergang im Wald bei Damflos von zwei Hunden angegriffen worden, die er mit Pfefferspray abwehren konnte. Das hat er der Polizeiinspektion in Hermeskeil berichtet, die nun nach der Hundehalterin sucht.

Nach Angaben der Polizei war der Mann aus Damflos am Samstag gegen 11.45 Uhr im örtlichen Gemeindewald unterwegs. Dort sei er beinahe von Hunden attackiert worden. Im Wald sei dem Mann eine Frau begegnet, die zwei große Hunde mit braunem Fell bei sich hatte. Laut Polizei könnte es sich um Hunde der Rasse Labrador oder Golden Retriever gehandelt haben. Der Spaziergänger habe ausgesagt, dass die Frau kurz mit den Hunden gesprochen habe und die Tiere ihn dann ohne erkennbaren Grund angegriffen hätten. Der Mann habe ein Pfefferspray bei sich getragen und den Angriff damit abwehren können, teilt die Polizei Hermeskeil mit. Deshalb sei der Mann auch nicht verletzt worden.

Die Polizei sucht jetzt nach der Hundehalterin beziehungsweise nach Zeugen, die die Frau kennen. Der Spaziergänger hat sie wie folgt beschrieben: mittelgroß, schlank, schwarzes schulterlanges Haar, mittleres Alter und Brillenträgerin. Sie trug eine lange schwarze Kapuzenjacke und grüne Stiefel. Hinweise nimmt die Polizei Hermeskeil unter Telefon 06503/9151-0 entgegen.