Hunde, Hürden, Hindernisse

Die Ortsgruppe Hermeskeil des Vereins für Deutsche Schäferhunde hat die Agility-Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz ausgerichtet. 200 Hundesportler haben auf dem Vereinsgelände in Hermeskeil die Landesmeister ermittelt.

Hermeskeil. Bei den Landesmeisterschaften im Agility (siehe Extra) waren mehrere Mitglieder der Hermeskeiler Ortsgruppe erfolgreich: Beate Schmeier schaffte mit Kurzhaarcollie Kendra den Aufstieg in die Leistungsklasse A 3. Martina Breit mit ihrer Australien-Shepard Hündin Face und Michaela Ludwig mit ihrer Schäferhündin Aicha stiegen aus der Leistungsklasse A 1 ebenfalls auf. Landesmeisterin in der Größenklasse L wurde Michelle Seul. Die Ortsgruppe Hermeskeil stellt mit Gerlinde Dobler und ihrer Schäferhündin Gipsy die Vize-Landesmeisterin. Die achtjährige Sophie Hartmann aus der Ortsgruppe Hermeskeil holte sich in der Kombiwertung in der Leistungsklasse A 2 den zweiten Platz. Vier Ortsgruppenmitglieder qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft der Schäferhunde im Agility. Sie werden den Verein und die Landesgruppe im September in Meppen repräsentieren. red
Infos zur Ortsgruppe und hundesportlichen Ausbildung: Michaela Ludwig, Telefon 06586/301, <%LINK auto="true" href="http://www.svog-hermeskeil.de" class="more" text="www.svog-hermeskeil.de"%>
Extra

Bei der Hundesportart Agility müssen Hund und Führer Hindernisstrecken in vorgegebener Zeit fehlerfrei bewältigen. Die Parcoure bestehen aus bis zu zweiundzwanzig Hindernissen. Unterschieden wird zwischen dem A-Lauf und dem Jumping (Springen). Beim A-Lauf gibt es außer Sprunghürden auch sogenannte Kontaktzonengeräte. Gestartet wird in je drei Leistungs- und Größenklassen. red