1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Identität, Ehrenamt und Dorferneuerung

Identität, Ehrenamt und Dorferneuerung

Bei den Kommunalwahlen wurde Andreas Beiling in seinem Amt als Ortsbürgermeister von Oberbillig bestätigt. Er hat klare Vorstellungen davon, wie er die Zeit ausfüllen möchte.

Oberbillig. Vor zehn Jahren wurde Andreas Beiling zum ersten Mal Ortsbürgermeister von Oberbillig. "Dieses Amt ist eine Aufgabe, der ich mich gerne und mit ganzen Kräften widme", sagte Beiling bei seiner offiziellen Ernennung zu Beginn seiner dritten Amtszeit. Sein Ziel: "Ich möchte die Eigenständigkeit und Identität der Gemeinde erhalten. Das ist ein wichtiger Aspekt für die Lebensqualität der Bewohner." Ein besonderes Augenmerk liege auf den vielen ehrenamtlich tätigen Bürgern, zum Beispiel in den Vereinen. Beiling versprach, deren Arbeit zu erleichtern und zu unterstützen. Für die Zukunft hat er sich vorgenommen, die Infrastruktur und das Dorf weiterzuentwickeln. Nach der Verpflichtung der Ratsmitglieder wurden Volker Berens zum ersten und Stefanie Hermesdorf zur zweiten Beigeordneten gewählt. Hermesdorf legte ihr Ratsmandat nach der Wahl nieder, für sie rückt Peter Alex nach. mwiExtra

Der Rat im Überblick: SPD: Stephan Petuelli, Stephanie Dilly, Kai Bidinger. CDU: Andreas Beiling, Volker Berens, Monika Dühr, Roland Bratanovic, Carsten Berens. Guido Kling fehlte bei der ersten Sitzung und wurde noch nicht als Ratsmitglied verpflichtet. Oberbilliger Bürgerliste: Peter Alex, Edgar Birringer, Franz Blau.mwi