1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

IGS Hermeskeil top mit multinationalem Projekt

IGS Hermeskeil top mit multinationalem Projekt

Beim bundesweit ausgeschriebenen eTwinning-Preis des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz hat die Integrierte Gesamtschule (IGS) Hermeskeil mit ihrem multinationalen Projekt "WeRhere2eat" (Wir sind hier, um zu essen) einen dritten Platz in der Altersgruppe 12 bis 15 Jahre errungen. Mit der Auszeichnung ist ein Geldpreis von 1000 Euro verbunden.

Hermeskeil. eTwinning (sinngemäß: elektronische Partnerschaft) ist ein von der Europäischen Kommission initiiertes Programm, mit dem Schulen in ganz Europa über eine eigens dafür geschaffene Internetplattform Schulpartnerschaften aufbauen und gemeinsame Projekte realisieren können.
Die IGS Hermeskeil hat beim bundesweiten Wettbewerb eTwinning-Preis des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz mit ihrem multinationalen Projekt "WeRhere2eat" einen dritten Platz in der Altersgruppe 12 bis 15 Jahre errungen. Das Preisgeld beträgt 1000 Euro.
Bei der Auszeichnung der Siegerschulen auf der Bildungsmesse Didacta in Hannover gratulierte Bildungsministerin Vera Reiß der Schule mit folgenden Worten: "Die IGS Hermeskeil und ihr Kollegium zeigen in vorbildlicher Weise, wie die digitalen Medien und das Internet sinnvoll im schulischen Alltag und im Unterricht eingesetzt werden können. Die Projektideen der Schule auf diesem Feld finden über die Landesgrenzen hinaus Anerkennung. Ich gratuliere den Schülerinnen und Schülern, die sich an dem Projekt beteiligt haben und beteiligen. Ganz herzlich danke ich auch den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern für ihr wirklich außergewöhnliches Engagement." Im Projekt "WeRhere2eat" haben sich Neuntklässler der IGS Hermeskeil über das Internet mit Klassen aus Finnland, Spanien und Tschechien auf Englisch über Rezepte ausgetauscht, Umfragen zu Essgewohnheiten erstellt und ausgewertet, Rollenspiele zum Thema Essen gefilmt und gemeinsam Märchen zum Thema Essen geschrieben.
Die IGS Hermeskeil zählt seit 2010 zum Kreis der Projektschulen im Landesprogramm "Medienkompetenz macht Schule". Sie ist wiederholt mit dem eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet worden.
An allen Projekten war federführend Lehrerin Astrid Hofmann beteiligt, die auch den diesjährigen Preis in Hannover entgegennahm. Begleitet wurde sie von Schulleiterin Christa Breidert und von den Schülern Niklas Krämer und Vanessa Hilgers, die sowohl an diesem Projekt als auch an anderen gearbeitet haben. Beide Schüler engagieren sich bereits wieder an einem Folgeprojekt.
Was sie motiviert, formulieren sie so: "Diese Arbeit ist zwar anstrengend, aber alles ist so ganz anders als Unterricht, wir lernen viele Menschen kennen und haben wirkliche Gespräche zu führen." red