Illegale Autorennen?

FÖHREN. (red) Glück im Unglück hatte ein unbekannter Autofahrer, der am Samstag im Föhrener Industriepark einen Verteilerkasten mit 20 000 Volt Spannung führenden Kabeln demolierte.

Wie die Polizei jetzt mitteilt, kam ein PKW-Fahrer von der L 141 her in Richtung Hetzerath an der Ausfahrt im Kreisverkehr Europa-Allee/Industriepark nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen bepflanzten Fahrbahnteiler und krachte in einen Strom-Verteilerkasten, der aus der Verankerung gerissen wurde. RWE-Mitarbeiter sprachen von "purem Zufall", dass Menschen durch die 20 000 Volt führenden Kabel nicht zu Schaden kamen. Der Sachschaden beträgt 18 000 Euro. Der Unglücksfahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Nach bisherigen Zeugenaussagen, die der Polizei-Inspektion Schweich vorliegen, könnte der Unfall in Zusammenhang mit illegal abgehaltenen Autorennen stehen. Wer Hinweise zu dem geschilderten Zwischenfall geben kann, wird gebeten, sich mit der Inspektion in Schweich unter der Rufnummer 06502/91570 in Verbindung zu setzen. Die Schweicher Polizei weist darauf hin, dass illegale Autorennen lebensgefährliche Situationen provozieren können und kündigt verstärkte Kontrollen an.