Immert ohne Gemeindechef: Bernd Weinig tritt zurück

Immert ohne Gemeindechef: Bernd Weinig tritt zurück

Ortsbürgermeister Bernd Weinig hat in der Sitzung des Gemeinderates Immert überraschend seinen Rücktritt verkündet. Einen konkreten Anlass dafür gab es seiner Aussage nach nicht.

Er begründete seine Entscheidung damit, dass er eine 14-jährige Amtszeit für lange genug halte. Die Entscheidung, während eines laufenden Projektes - nämlich dem Umbau des Bürgerhauses - zurückzutreten, sieht er gelassen: "Wir haben 14 Jahre Projekte gehabt - das geht schon seinen Weg." Die Amtsgeschäfte der Gemeinde Immert wird vorerst der Erste Beigeordnete Alexander Voll weiterführen. Der gesamte Gemeinderat bedauere die Entscheidung, versichert Voll auf TV-Nachfrage. Weinig habe sehr viel für den Ort getan: "Aber man muss die Entscheidung akzeptieren." Immerhin sei ein solches Amt sehr arbeitsintensiv. Er will sich nun erkundigen, welche Schritte er in die Wege leiten muss. In aller Regel muss binnen drei Monaten ein Termin für Neuwahlen angesetzt werden. red

Mehr von Volksfreund