| 20:40 Uhr

Impressionen vom Christkindlmarkt: Saarburg stimmt sich auf die Adventszeit ein

FOTO: Dirk Tenbrock
Saarburg. Das neue Konzept für den Saarburger Christkindlmarkt mit der Erweiterung um den Pferdemarkt wird von den Besuchern am Wochenende gelobt. Bei Eiseskälte drängten sich viele Besucher um Waffel- und Glühweinstände. Dirk Tenbrock

Als am Samstagnachmittag der Nikolaus am Buttermarkt in Saarburg auftaucht, füllt sich der neu konzipierte Christkindlmarkt schnell. Hunderte Besucher sind schon am Nachmittag bei strahlend blauem Himmel und klirrender Kälte unterwegs. Knecht Ruprecht flößt zwar Respekt ein, aber dutzende Kinder lassen es darauf ankommen und holen sich beim heiligen Bischof von Myra eine Schokoladenfigur.

Auch das nostalgische Kinderkarussell am Pferdemarkt wird zum Anziehungspunkt, derweil lassen sich die Erwachsenen Glühwein oder Reibekuchen schmecken. "Hier ist es immer so gemütlich" sagt Anneliese aus Tawern, die mit ihren Enkeln Nico und Marie am Waffelstand steht. Nach Einbruch der Dunkelheit leuchtet die Stadt und vor allem das Areal um den Wasserfall im Schein von tausenden Lichtern.

An den Glühweinständen gibt es zwar kein Gedränge, aber die Menschen stehen dicht an dicht. Offensichtlich kommt das neue Konzept mit der Erweiterung um den Pferdemarkt gut an. Auch am Sonntag ist der Christkindlmarkt gut besucht, viele Besucher nutzen den Tag, um Weihnachtsdeko oder Geschenke zu kaufen.

Von Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Dezember, öffnet der Markt um 13 Uhr.