In Merzkirchen sind die Männer vorn

In Merzkirchen sind die Männer vorn

Wo gibt's die meisten Zuwächse? Wo den größten Männerüberschuss? Die aktuelle Einwohnerstatistik der Verbandsgemeinde Saarburg verrät, wie sich die Zahlen im ersten Halbjahr 2010 entwickelt haben.

Saarburg. (jka) 21 972 Menschen haben ihren Hauptwohnsitz in der Verbandsgemeinde Saarburg. Das sind 68 mehr als noch Ende 2009, wie aus der Einwohnerstatistik der Verbandsgemeinde hervorgeht. Die meisten Zuwächse unter den 16 Ortsgemeinden gab es in Freudenburg - 33 Menschen sind dort zugezogen. Nimmt man die Nebenwohnsitze mit in die Rechnung, ist Saarburg als Stadt Spitzenreiter bei den Zuwächsen - 43 sind es insgesamt (Hauptwohnsitz: 29) - wobei in Relation zur Einwohnerzahl Freudenburg eindeutig die Nase vorn hat. Irsch ist die Gemeinde mit den größten Verlusten (-17).

Kurios: In Fisch leben genau gleich viele Männer wie Frauen - 175 haben dort jeweils den Hauptwohnsitz. In gerade mal drei Ortsgemeinden leben mehr Männer als Frauen - in Irsch, Merzkirchen und Palzem. Ganz vorn liegt unter diesen drei Merzkirchen mit 53 Prozent Männeranteil.

Geradezu "männerarm" im Vergleich ist hingegen Ockfen. Dort sind nur 46,8 Prozent der Einwohner männlich, die Frauen sind mit 340 zu 299 deutlich in der Überzahl.

Die größte Ortsgemeinde nach Saarburg (6540 Einwohner) ist Wincheringen mit 1735 Einwohnern. Die kleinste ist Mannebach mit 372 Einwohnern.