1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

In Witlingen ist nun auch Urnenbestattung möglich

In Witlingen ist nun auch Urnenbestattung möglich

Der Wiltinger Ortsgemeinderat hat auf dem Friedhof hinter der Pfarrkirche St. Martin ein neues Urnenrasengrabfeld ausgewiesen. Damit ist dem Wunsch vieler Bürger nach dieser Bestattungsform entsprochen worden. Platz ist für rund 40 Grabstellen.

Wiltingen. Das Problem ist dem Wiltinger Ortsgemeinderat und Ortsbürgermeister Lothar Rommelfanger bekannt: "Die Grabpflege wird immer schwieriger, weil die Hinterbliebenen nicht mehr im Ort wohnen." Deshalb werden Urnenrasengräber immer beliebter. Rund 40 Grabstellen können nun auf einem Areal auf dem Friedhof angelegt werden.
Dazu musste der Ortsgemeinderat die Friedhofssatzung ändern. Die Größe der Grabplatte mit 40 auf 40 Zentimeter, bei einer Dicke von vier Zentimetern, ist vorgeschrieben. Darauf steht nur der Name, das Geburts- und Sterbejahr. Darunter liegt die Urne des Verstorbenen.
Aus welchem Stein diese Platte gefertigt wird, dürfen sich die Angehörigen aussuchen. "Auch die Schrift kann frei gewählt werden", sagt Rommelfanger. Eine Grabstelle kostet 1200 Euro. Darin ist die Grabpflege durch den Gemeindearbeiter über 20 Jahre hinweg enthalten. Das Angebot kann sofort genutzt werden, denn die neue Friedhofssatzung wurde in der jüngsten Ratssitzung beschlossen und ist damit rechtsgültig. Alle anderen Bestattungsformen sind weiterhin auf dem Wiltinger Friedhof möglich. Ausnahme ist eine Urnenwand. "Da ist der Rat komplett dagegen", sagt der Ortschef. Diese Art der Bestattung werde in Wiltingen als zu unpersönlich empfunden. dothExtra

Es regnet durchs Dach des Schützenhauses, und auch sonst ist dieses Gebäude in die Jahre gekommen. Rund 28 000 Euro soll die Sanierung kosten. Zehn Prozent davon will die Ortsgemeinde Wiltingen übernehmen. Mit viel Eigenleistung will sich der Verein, bei dem auch etliche Handwerker Mitglied sind, an die Arbeit machen. Weitere Zuschüsse sind beim Landessportverband, beim Kreis Trier-Saarburg und bei der Verbandsgemeinde Konz beantragt. Die Wiltinger Sportschützen sind sehr erfolgreich. Die Mitglieder kommen aus der ganzen Region, um ihren Sport in dem Saarort auszuüben. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1977. Mittlerweile hat er über 100 Mitglieder. Neue Mitglieder sind willkommen.doth