1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Infoabend zum Streitthema Windkraft

Infoabend zum Streitthema Windkraft

"Windenergie - Zukunft gestalten" lautet der Titel eines Infoabends heute in Hermeskeil. Sieben Vorträge sind geplant, in denen kommunale Vertreter sowie Experten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

Hermeskeil. Über kein anderes Thema wird derzeit im Hochwald so viel diskutiert wie über die Windkraft. Sie gilt als wichtigster Träger der Energiewende. Gleichzeitig wird die geplante Errichtung der Anlagen nach dem Bau der Autobahn in den 1970er Jahren die Kulturlandschaft des Hunsrücks aber erneut entscheidend verändern.
Deshalb lädt die Volkshochschule Hermeskeil für Mittwoch, 26. März, ab 19 Uhr zu einem Informationsabend unter dem Titel "Windenergie - Zukunft gestalten" in die Bibliothek des Gymnasiums ein.
TV-Redakteur moderiert



Der Leitende TV-Redakteur Dieter Lintz moderiert die Veranstaltung, in deren Verlauf sieben Referenten ihre Sicht der Dinge darstellen. Begoña Hermann von der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord beleuchtet die Planungsstrukturen des Landes in Sachen Windkraft.
Der Hermeskeiler Bürgermeister Michael Hülpes berichtet über die aktuellen Absichten in der Verbandsgemeinde.
"Die Kommune als Träger alternativer Energien" ist das Thema des Keller Ortsbürgermeisters Markus Lehnen. Die Gemeinde betreibt dort über eine eigene Gesellschaft einen großen Solarpark.
Die Biologin Cosima Lindemann vom Landesverband des Naturschutzbundes (Nabu)spricht über die Auswirkungen, die der Bau von Windrädern auf die Umwelt hat.
Der Hermeskeiler Mediziner Dr. Ortwin Zais spricht über die möglichen gesundheitlichen Effekte, und Karl Diller von der Bürgerinitiative "Rettet den Hochwald" wird einen virtuellen Blick auf die zukünftige Landschaft des Hochwaldes werfen. Der Eintritt ist frei. ax