1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Initiative will Verkehr in Ortsdurchfahrt Ayl beruhigen

Straßen : Was aus der zweiten Ayler Initiative geworden ist, die den Verkehr in der Ortsdurchfahrt beruhigen will

(dt) Schon im Jahr 2020 hatte sich in Ayl eine Bürgerinitiative (BI) formiert, die sich – mit ähnlichen Argumenten wie am Wiesenweg – eine Beruhigung des Verkehrs auf der B 51 gewünscht hatte. Maßnahmen wie Tempo 30, Fahrbahnmarkierungen, Ampelanlage und Blitzer wurden gefordert.

Auch hier konnte die Gemeindeverwaltung, mangels Zuständigkeit und mit Hinweis auf die Straßenverkehrsordnung, die Tempo 30 auf Bundesstraßen nicht zulässt, nicht wirklich weiterhelfen (der TV berichtete).

Mario Morgens von der BI sagt nun einigermaßen frustriert: „Wir sind dann von den Maximalforderungen abgewichen und haben mit der Gemeinde über Geschwindigkeitsdisplays gesprochen, die die Fahrer auf das gefahrene Tempo hinweisen und die Antwort erhalten, dass das vielleicht im nächsten Jahr im Haushalt zu realisieren sei.“ Dazu sagt, auf Nachfrage des TV, Ortsbürgermeister Siegfried Büdinger: „Wir haben ja schon drei Displays am Ortseingang von Wawern kommend, am Friedhof und in Biebelhausen aufgestellt. Und wir werden, vorbehaltlich der Zustimmung der Kommunalaufsicht, auch diese geforderten Displays an der B 51 installieren.“

Mario Morgens merkt an: „Weitere Minimalforderungen wie Verkehrszylinder am Rande der Gehwege zur Abgrenzung zur Straße und das Aufbringen von Tempo-30- oder Achtung Kinder- Hinweisen auf der Fahrbahn sind vom Landesbetrieb Mobilität nach einer weiteren Eingabe nicht als nötig erachtet worden. Das ist schon enttäuschend, aber die BI wird motiviert weiter dran bleiben.“