Interessengemeinschaft will Tourismusbahn für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Hunsrückbahn : Ein Schienenbus fürs Projekt Nationalparkbahn

Die Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Nationalparkbahn setzen sich dafür ein, die stillgelegten Strecken der Hunsrück- und Hochwaldbahn zu reaktivieren und darauf im ersten Schritt eine Tourismusbahn für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald einzurichten.

Für diese Pläne hat die IG nun einen weiteren Schienenbus gekauft, wie sie mitteilt.

Es handele sich um einen Schienenbus der Baureihe VT 95 mit passendem Beiwagen der Köln-Bonner-Eisenbahnfreunde. Mit dem Kauf kehre ein „historisch wertvolles und passendes Exponat“ in die Hunsrückregion zurück, heißt es in der Pressemitteilung. Denn solche Schienenbusse seien bis zur Einstellung des Personenverkehrs zwischen dem Hunsrückort Simmern und Hermeskeil unterwegs gewesen. Erste Einsätze für das Fahrzeug seien im Frühjahr 2020 geplant. Die IG Nationalparkbahn teilt zudem mit, dass Hilfe bei der Aufar-
beitung des Schienenbusses willkommen sei.

Die Arbeitseinsätze würden rechtzeitig auf der Internetseite www.ig-nationalparkbahn.de bekanntgegeben.

Mehr von Volksfreund